Please choose Language or Country
or

Energiewege und Kraftplätze in Tirol

Mit allen Sinnen erwandern Besucher die „Sinneswege“ der Region Serfaus-Fiss-Ladis und entdecken die Kraftplätze um Längenfeld im Ötztal.

Wandern mit allen Sinnen auf den Erlebniswegen in Serfaus-Fiss-Ladis: Der „Six Senses“-Genusserlebnisweg in Serfaus lädt an zahlreichen Sinnesstationen zum Experimentieren mit optischen Täuschungen, Duftwelten und Klangerlebnissen ein. Während des Wanderns genießen die Gäste das grandiose Panorama über Serfaus und ruhen sich auf den überdimensionalen „Sitzlöffeln“ aus Eichenholz aus, die am Wegrand bereitstehen.
Mentale Kraft schöpfen heißt es auch auf dem „Kraft- und Sinnesweg“ in Fiss: Beim Wandern begegnen die Besucher schroffen Felsen, zarten Blumen und verwunschenen Bäumen und erfahren Wissenswertes über die Artenvielfalt in den Wiesen und Wäldern. An fünf Stationen werden die Sinne mit positiver Energie genährt. Der dritte Energieweg, die „Fisser Gonde“, folgt einem uralten Pfad, den einst die Bauern benutzten, um zu ihren Bergwiesen zu gelangen. Der Weg führt entlang des Felssturzes mit einer Fläche von 40.000 m², auch „Gonde“ genannt.
 

Die Kraftplätze um Längenfeld im Ötztal lassen sich beim Wandern oder Radfahren entdecken. Ausgewaschen von einem längst versickerten See und glatt gewalzt von Wasser- und Gesteinsmassen weist das Talbecken von Längenfeld, einst Schauplatz eines imposanten Bergsturzes, besondere Kraftorte auf. Dazu zählen spirituelle Stätten wie die Pestkapelle, aber auch Naturschauspiele wie der Lehner Wasserfall oder der Sagenweg zum Feuerstein, der magische Erlebnisse bietet. Auf der Aussichtsplattform „Adlerblick“ sind Besucher auf Augenhöhe mit den Berggipfeln und lassen die Sorgen des Alltags weit hinter sich.

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.