Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Moderne Kultur & Architektur in Graz

Graz ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Designer, Musiker, Architekten, Schauspieler und Literaten geben seit jeher eigenwillig und markant den Ton an.

Kunsthaus in Graz in der Steiermark © Steiermark Tourismus, Schiffer

Der Ruf, ein lebendiger, zeitgenössisch orientierter Kultur-Ort zu sein, hat Graz 2003 als erste österreichische Stadt zur Kulturhauptstadt Europas gemacht. Die starke kulturelle Infrastruktur der Murstadt hat dies ermöglicht, das einzigartige Flair der Murmetropole bescherte dem Kulturhauptstadt-Projekt aber erst seinen Erfolg. Deshalb nennt sich Graz auch heute „Die Kulturhauptstadt“. Und natürlich wegen des einzigartigen Programms, das hier von einer international bestens vernetzten Szene getragen wird.

Außerirdische und so
Architekturstadt Graz: Ein Alien als Kunsthaus, eine künstliche Insel in der Mur. In Graz lebt der Mut zu moderner Architektur. Die schmucke Grazer Altstadt (Achtung Weltkulturerbe!) vereint ein buntes Sammelsurium verschiedener Stile unter einer Dachlandschaft. Da macht es gar nichts, wenn auch die Gegenwart markante Duftnoten hinterlässt.
Und die Zukunft. Die von den britischen Architekturstars Peter Cook und Colin Fournier erdachte Kunsthaus-Blase oder Vito Acconcis Murinsel bauen als visionäre ästhetische Eingriffe in das Stadtbild auf eine beachtliche Tradition. Namen wie Domenig/Eisenköck oder Szyszkowitz/Kowalski, mitunter verbunden mit dem Label Grazer Schule der Architektur, haben der Stadt ihren Stempel aufgedrückt. Mutige Kontraste, eigenwillige Ideen und eine hochinteressante Szene machen Graz zu einer außergewöhnlichen Architekturstadt von internationaler Relevanz.
 

Weitere Inforamtionen zu Creativ Austria
www.creativeaustria.at