Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Donau Niederösterreich: Genussradeln

Nicht nur die kontrastreiche Natur und kulinarische Hochgenüsse locken in die niederösterreichische Donauregion. Von Ybbs bis Hainburg warten eine Reihe reizvoller Routen und Angebote auf Radler.

Donauradweg bei Krems ©  Donau NÖ Tourismus, Steve Haider
Egal ob sportlich oder gemächlich – auf dem Donauradweg und den Radrouten ins Hinterland gibt es viel zu entdecken: sonnige Weinrieden und üppige Obstgärten, prachtvolle Stifte und imposante Burgen, aussichtsreiche Anhöhen und Ortschaften wie aus dem Bilderbuch. Nicht zuletzt lohnen auch die vielen kulinarischen Labstationen am Weg - von urigen Heurigen über gemütliche Wirtshäuser bis zu gediegenen Top-Restaurants - einen Stopp.
 
Praktisch: Leihräder von Nextbike
7 Tage die Woche, rund um die Uhr stehen die praktischen 3-Gang-Leihräder von April bis Oktober zur Verfügung. Ideal, um eine Radtour auf dem Donauradweg mit einer Wanderung, Fähr-, Schiff- oder Bahnfahrt zu verbinden. Wer sich einmal unter www.nextbike.at oder via Handy unter +43(0)2742/229901 angemeldet hat, kann sich an allen Nextbike-Standorten in Niederösterreich sein Leihrad mieten.
 
Neu: Bett+Bike-Gütesiegel
Die mit dem Bett+Bike-Gütesiegel ausgezeichneten Betriebe heißen Radurlauber auch für nur eine Nacht willkommen, bieten sichere Aufbewahrungsplätze für die Fahrräder und eine Trockenmöglichkeit für Kleidung und Ausrüstung. Zudem helfen die Gastgeber bei kleinen Pannen mit Werkzeug aus oder vermitteln den Kontakt zum nächsten Fahrradhändler.
 
Klassisch: Donauradweg
Der Donauradweg ist einer der bekanntesten Radwege Europas. Die Etappe entlang der niederösterreichischen Donauregion mit dem Weltkulturerbe Wachau zählt wohl zu den schönsten am gesamten Verlauf. Das wurde jetzt auch offiziell vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit dem Gütesiegel „ADFC-Qualitätsradroute“ mit 4 von 5 möglichen Sternen bestätigt. Radfahrer, die auf dem Donauradweg unterwegs sind und streckenweise einen öffentlichen Transport benötigen, haben seit kurzem die Möglichkeit, ihr Fahrrad im Streckenabschnitt zwischen Grein und Krems bequem auf einem Anhänger zu transportieren. Der „Radtramper“ ist von April-Oktober täglich zweimal in beide Richtungen unterwegs. Gruppen ab 8 Personen sollten sich vorher telefonisch unter T 02243/32171 anmelden.
 
Feinmaschig: Das Radwegenetz im Tullner Donauraum-Wagram
Flott radelt es sich stromabwärts auf dem Donauradweg dahin. Wer es nicht so eilig hat, zweigt ins Hinterland ab, in die malerischen Kellergassen des Weinbaugebietes Wagram. Die Touren sind ungefähr 20 km lang.
 
Sportlich: Bewegung bewegt und belebt
In der Region Römerland Carnuntum – Marchfeld sind 380 km Rad- und 180 km Wanderrouten ausgeschildert, touristisch entwickelt und in das übergeordnete Rad- und Wanderwegenetz in Wien und in Bratislava, den Donauradweg, den Marchfeldkanal Radweg und die Rad- und Wanderwege am Neusiedler See eingebunden.


Urlaubsinformation und Prospektbestellung:
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
3620 Spitz an der Donau, Schlossgasse 3
E-Mail: urlaub@donau.com
Web: www.donau.com