Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Vorarlberg: Käsknöpfle

In Vorarlberg hat die Käseherstellung Tradition. So verwundert es nicht, dass der Käse auch beim Vorarlberger Nationalgericht eine Rolle spielt: Im Rheintal heißt es "Spätzle" und im Bregenzerwald "Knöpfle" und wird mit verschiedenen geschmolzenen Käsearten in einer Gebse serviert.

Käsknöpfle in einer Gebse © Gasthof Egender/Vorarlberg isst

Käsknöpfle (Rezept vom "Verein bewusstmontafon")

Zutaten für 4 Personen:

* 600 g Mehl, davon 400 g griffiges Mehl
* 6 Eier
* 1 EL Grieß
* 1 EL Wasser
* 1 EL Salz und Wasser
* 400 g Käse gemischt (Räßkäse, Bergäse, Sura-Käse)
* 1 große Zwiebel
* Butter

Zubereitung:

Mehl, Eier, Grieß, Salz und Wasser werden rasch zu einem Teig vermengt - es sollen noch Mehlspuren zu sehen sein. Mit dem Knöpflehobel den Teig ins kochende Salzwasser hobeln. Die Knöpfle gut aufwallen lassen, wenn sie schwimmen, abseihen und in einer vorgewärmten Schüssel lagenweise mit geriebenem Käse anrichten.
Die in Butter goldgelb gerösteten Zwiebelringe auf dem Gericht verteilen.

Für die Zubereitung der Käsknöpfle werden je nach Region oder auch Familientradition verschiedene Käsesorten verwendet.

Beilage: Kartoffelsalat, grüner Salat oder auch Apfelmus.

Weitere Informationen zum Genussland Vorarlberg