Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Kleine Museen im SalzburgerLand

"Stille Nacht - Heilige Nacht" - so tönt es jedes Jahr zu Weihnachten. In Hallein ist ein eigenes Museum diesem Lied gewidmet. Doch auch andere Museen locken mit außergewöhnlichen Attraktionen.

Stille Nacht Museum © Keltenmuseum Hallein
Stille Nacht Museum Hallein
Im Stille Nacht Museum Hallein wird anhand von Originalautographen und Originaldokumenten über die Entstehung und die Verbreitung des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt, „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ berichtet. Ergänzt wird die Ausstellung durch Originalmobiliar und dem persönlichen Nachlass des Komponisten Franz Xaver Gruber. Direkt gegenüber dem Museum befindet sich Grubers ehemalige Wirkungsstätte, die Stadtpfarrkirche, in der er 28 Jahre lang als Chorregent und Organist den Dienst versah.
www.stillenachthallein.at

Sternwarte und Planetarium Königsleiten
Die Sternwarte in Königsleiten, die Ende 1996 ihren Führungsbetrieb eröffnete, wurde durch ein Zeiss-Planetarium (als höchstes Planetarium Europas im Guiness-Buch) mit 7 m Kuppeldurchmesser ergänzt, womit die Beobachtung des Sternenhimmels für bis zu 50 Personen gleichzeitig möglich ist.
www.sternwarte-koenigsleiten.com

Puppenstubenmuseum
45 entzückende Spielzeugwelten– von Kaufmannsläden über Bäckereien bis hin zu Bauernstuben aus dem späten 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - sind im Puppenstubenmuseum in Hintersee zu bestaunen. Die Gebrauchsspuren an den sichtbar „abgeliebten“ Gegenständen erzählen persönliche Geschichten über die Bedeutung, die sie einst für ihre Besitzer hatten. Mitsamt dem winzigen Interieur wie Schränken, Pfannen und Topflappen wurden die Stuben meist in aufwändiger Handarbeit gefertigt. Heute geben sie Aufschluss über ihre Entstehungszeit, über die damaligen Lebensbedingungen und die geltende Mode.
www.hintersee.at
 
Die größten Museen im SalzburgerLand