Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Österreichische Nationalbibliothek

Mit rund 10 Millionen Sammlungsobjekten ist die Österreichische Nationalbibliothek die größte Bibliothek Österreichs. Ein architektonischer Höhepunkt ist der 20 Meter hohe barocke Prunksaal.

Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek, Hofburg Wien  © Österreich Werbung/Wiesenhofer

Die Österreichische Nationalbibliothek umfasst die musealen Bereiche Prunksaal, Globenmuseum, Esperantomuseum und Papyrusmuseum. Im Prunksaal der Bibliothek sind mehr als 200.000 Bücher aus den Jahren 1501 bis 1850 ausgestellt, darunter die 15.000 Bände umfassende Sammlung des Prinzen Eugen von Savoyen.

Aber nicht nur die Bücher, sondern auch die acht Sondersammlungen machen diese Bibliothek so wertvoll. Papyri, Handschriften, Karten, Musikalien, Flugblätter, Plakate und vieles mehr werden in den einzelnen Sammlungen verwahrt. In der größten Handschriftensammlung Österreichs findet man Hauptwerke aus fast allen Schriftkulturen vom 4. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die herausragendsten Objekte aus diesen Sammlungen können in den unterschiedlichen Dauer- und Wechselausstellungen der Bibliothek besichtigt werden.

Einen Höhepunkt stellt der barocke Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek dar: Der im 18. Jahrhundert erbaute Saal ist fast 80 Meter lang und 20 Meter hoch und wird von einer Kuppel gekrönt, die mit prachtvollen Fresken geschmückt ist. Er zählt zu den schönsten historischen Bibliothekssälen der Welt.

Österreichische Nationalbibliothek
Museen der Österreichischen Nationalbibliothek