Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Schloss Hof

In der Naturlandschaft des Marchfelds, eine knappe Autostunde von Wien entfernt, erstreckt sich das imposante Schloss Hof mit seinem prachtvollen Terrassengarten, der zu den schönsten Barockgärten Europas zählt.

Schloss, Hof © Marchfeldschloesser Betriebs GsmbH
Das prächtige Ensemble aus herrschaftlichem Wohngebäude, Terrassengarten und Gutshof wurde in den späten 1720er-Jahren als repräsentativer Land- und Jagdsitz für Prinz Eugen von Savoyen angelegt.1755 erwarb Kaiserin Maria Theresia das Anwesen und machte es ihrem Gemahl Franz Stephan zum Geschenk. Auf einer Inschrift an der Gartenseite der Schlossfassade ist die wahre Aufgabe der Anlage festgehalten: Es soll „die Seele von der Last des Herrschens erleichtern“.

Die nächsten Generationen habsburgischer Kaiser und Erzherzöge zeigten kaum noch Interesse an ihrer Marchfelder Sommerresidenz und überließen sie zunehmend den Einflüssen der Natur. Die 2002 begonnene und 2005 abgeschlossene Renovierung von Schloss Hof war eines der ambitioniertesten Kulturprojekte Österreichs. Mit Hilfe alter Pläne, Inventarlisten und Gemälde wurde die ursprüngliche Pracht des Schlosses und der dazugehörigen Meierei wiederhergestellt. Wo immer es möglich war, kamen alte Handwerkstechniken und im Barock eingesetzte Materialien zur Anwendung, die Gemächer sind mit den Originalmöbeln und Kunstgegenständen ihrer einstigen Besitzer ausgestattet.

In behutsam gestalteten Sonderausstellungen können Besucher das Alltagsleben von Fürsten, Königen und Kaisern authentisch nachspüren. 

Die prachtvolle und weitläufige Parkanlage mit kunstvollen Broderiebeeten, farbenprächtigen Blumenarrangements, verträumten Laubengängen und reich verzierten Brunnenanlagen ist ein wunderbares Refugium für erholsame Stunden.

Die Meierei von Schloss Hof beherbergt eine Drechslerei, eine Korbflechterei und eine Schnapsbrennerei - ausgestattet mit Mobiliar aus früheren Jahrhunderten und mit historischem Werkzeug. In der Marmeladenküche werden Erdbeeren, Marillen oder Zwetschken zu köstlichen Gaumenfreuden verarbeitet und in den ehemaligen Stallungen finden sich selten gewordene Haustierrassen wie Norikerpferde, Gidrans, weiße Esel, Brillen-, Zackel- und Walachenschafe und Vierhornziegen.
 
Der Authentizität trägt auch das Veranstaltungskonzept des Festschlosses Rechnung: Dabei sind die Besucher die Hauptdarsteller dieser barocken Erlebniswelt. Erntedankfeste, Pferdefeste und andere Feierlichkeiten werden im Stil des 18. Jahrhunderts inszeniert.

Schloss Hof

Weitere Sehenswürdigkeiten in Niederösterreich

Schloss Hof

Vollbild einschalten