Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Badeseen in Kärnten

Warmes, klares Wasser, Sonne und eine Prise südliche Leichtigkeit, das sind die Zutaten für einen genussvollen Urlaub am See in Kärnten. Das milde Klima lockt Badegäste bereits im Frühsommer an die karibisch anmutenden Sandbänke der zahlreichen trinkwasserreinen Badeseen.

Kärnten: Wörthersee mit Bootshaus © Kärnten Werbung
Und wer die Seen mal aus einer anderen Perspektive betrachten möchte, steigt einfach auf einen Berg und blickt ins Tal, auf die wunderbare Kärntner Landschaft. Eine Landschaft mit 1270 stehenden Gewässern, 200 Badeseen, 8000 Flusskilometern und zahlreichen Heilquellen. Sie machen das südlichste Bundesland Österreichs zu einem echten Wasser-Reich.

Wörthersee - einzigartiger Genuss und hippes Flair
Der größte See Kärntens vereint viele Vorzüge an einem Platz. Sehen und gesehen werden ist das Motto an lauen Sommerabenden, wenn die letzten Sonnenstrahlen den See in ein goldenes Licht tauchen und man in den angesagten Beachbars seinen ersten Cocktail genießt. Für Aktive bieten sich rund um den See abwechslungsreiche Radtouren an, wahlweise mit dem Rennrad, dem E-Bike oder dem Mountainbike. Eine Zeitreise erlebt man bei einer Radtour entlang der bekannten Wörtherseearchitektur. Die prächtigen Villen prägen das Landschaftsbild und haben mit ihrem herrlichen Blick auf den See schon berühmte Persönlichkeiten wie Brahms und Mahler in ihren Werken beeinflusst.
www.woerthersee.com

Faaker See  - Badevergnügen im Herzen Kärntens
Die leuchtend türkise Farbe des warmen Wassers macht den Faaker See so besonders. Als südlichster See Österreichs mit den meisten Sonnenstunden wird er auch liebevoll „Südsee“ genannt. Der schönste Blick auf den See ergibt sich bei einer Sonnenaufgangswanderung auf seinen Hausberg, den Mittagskogel.
www.region-villach.at

Millstätter See - der Mystische
Der mit 141 Metern tiefste See in Kärnten ist durchströmt von geomantischen Energielinien, die vom Berg Mirnock herunter verlaufen. Zahlreiche geheimnisvolle Kraftorte säumen die Gegend rund um den mystischen See. Der Millstätter See ist mit 141 m auch der tiefste See Kärntens. Die breiten, flachen Ufer des bis zu 26° C warmen Sees eignen sich besonders für Buchtwanderungen, zum Ausspannen und Besuchen der umliegenden Restaurants.
www.millstaettersee.com

Klopeiner See - fit und genussvoll
Am Klopeiner See in Südkärnten fühlt sich die ganze Familie wohl. Der See ist mit bis zu 28 Grad im Sommer einer der wärmsten Badeseen auf der sonnigen Südseite der Alpen. Das kostenlose Sportprogramm „Kärntner Seenfitness“ steht dabei allen Gästen in der Region zur Verfügung. Von Mai bis September jeweils von Montag bis Freitag kann man zwischen verschiedenen Sport-Angeboten wählen.
www.klopeinersee.at

Turnersee - der Vogelpark
Wie auch der Klopeiner See zählt der Turnersee zu den wärmsten Badeseen Europas und erreicht im Sommer eine Wassertemperatur bis zu 28 Grad. Mit einer Fläche von insgesamt 44,2 Hektar lockt der idyllisch gelegene Badesee mit Trinkwasserqualität vor allem jene Gäste an, die Ruhe und Entspannung suchen. Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist das nahezu unverbaute Gewässer für seinen Vogelpark, unter den über 1.000 seltenen Tierarten finden sich die exotischsten Exemplare.
www.klopeinersee.at

Ossiacher See - der Kultivierte
Seit über 40 Jahren wird an den Ufern des Ossiacher Sees mit zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen gefeiert. Die großzügigen Uferzonen strahlen an Sommerabenden Lebendigkeit und Lebenslust aus und locken zum Flanieren an der Promenade. Eine andere See-Sicht verspricht eine Fahrt mit der Kanzelbahn auf die Gerlitzen, die sich neben dem Ossiacher See erhebt.
www.region-villach.at

Weissensee - der Naturbelassene
Der Weissensee hat sich als eine der umweltfreundlichsten Regionen Europas einen Namen gemacht. Auf einem Floß, beim Genussflößen, erlebt man hier eine stimmungsvolle Kombination aus Naturerlebnis und kulinarischem Hochgenuss. Der abgeschiedene Weissensee ist mit 930 Höhenmetern der höchstgelegene der großen Kärntner Seen. Die stillen Buchten des fjordartigen Gewässers laden zum Verweilen und Fischen ein.
www.weissensee.com

Keutschacher See - das Seental
Unweit der Gestade des Wörthersees liegt die Gemeinde Keutschach mit den naturbelassenen Seen: Rauschele-, Hafner- und Keutschacher See. Hier kann man seinen Urlaub nach Belieben gestalten: ruhig oder gesellig, familiär, aktiv oder gemütlich. Die Natur hat alles getan, damit man sich hier erholen kann. 70 Prozent der Gemeindefläche sind Naturschutzgebiet. Nicht fehlen sollte ein Besuch des weltweit höchsten Holzaussichtsturms am Pyramidenkogel, von dem man einen herrlichen Rundblick über Kärnten hat.
www.keutschach.at

Turracher See - mit See-Pool
Eine Besonderheit ist auch der Turracher See auf einer Höhe von 1.763 Metern inmitten der Nockberge: Ein abgegrenzter Bereich des Sees kann nämlich beheizt werden. Das beheizbare Seebad gehört zum Hotel Hochschober und lädt Hotelgäste das gesamte Jahr über - auch wenn rundum Schnee liegt - mit wohligen 30 Grad zum Baden ein.
www.turracherhoehe.at

Pressegger See - die Badewanne
Inmitten von Bergen, Wäldern und Wiesen liegt der naturbelassene und glasklare Pressegger See - auch liebevoll "die Badewanne des Gailtals" genannt. Selbstverständlich hat der Pressegger See Trinkwasserqualität.
hermagor.naturarena.com

Feldsee/Brennsee - der Malerische
Mitten im Wandergebiet zwischen den sanften Kuppen des Mirnocks und des Wöllaner Nocks liegt der Brennsee oder Feldsee und lädt zu einem erfrischenden Bad nach einer Wanderung ein. An seinem Ufer befindet sich der kleine, idyllische Urlaubsort Feld am See, wo jedes Jahr Mitte August Kärntens größtes Fischfest stattfindet.
www.feld-am-see.at

Afritzer See - das Berg-See-Erlebnis
Der prickelnde Mittelpunkt der Nockberge ist der malerische Afritzer See. Dabei besteht das topographisch ungewöhnlichste Gewässer eigentlich aus zwei Seen. Angeblich, so will es die Sage, hätte der Mirnockriese in Wut einen Riesenfelsbrocken ins Wasser geschleudert und das Gewässer in den Afritzer See und den Feldsee/Brennsee geteilt. Grund war eine hübsche Fischerstochter.
www.region-villach.at

Längsee - das Schlossbad
Sommer, Sonne und Badespaß für Groß und Klein gibt es am Längsee in zwei öffentlichen Bädern. Mit Springturm, Wasserrutsche und Badeinsel im Strandbad mit angrenzendem FKK-Naturstrand und der großzügigen Liegewiese im Schlossbad lässt sich ein aufregender Badetag erleben. Aber auch die Ruhesuchenden finden ein entspannendes Plätzchen - der Längsee ist ein Natursee wie aus dem Bilderbuch.
www.laengseehochosterwitz.at

Pirkdorfer See - klein aber fein
Märchenhaft in die natürliche Landschaft eingebettet liegt der naturbelassene Pirkdorfer See am Fuße der Petzen. Ringsum Wiesen und Wälder und im Hintergrund erhebt sich das Bergmassiv wie ein schützendes Schild. Urlaub am Pirkdorfer See bedeutet Spaß und Abenteuer für die ganze Familie.
www.klopeinersee.at