Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Reiturlaub in Oberösterreich

Ob im größten Reiterdorf Österreichs in Ampflwang, in der wildromantischen Landschaft des Nationalparks Kalkalpen oder auf der sanfthügeligen Mühlviertler Alm - in Oberösterreich finden Wanderreiter ihr ideales Terrain für herrliche Ausritte.

Ausritt mit Islandpferden © TVB Ampflwang

Reiterdorf Ampflwang

Ampflwang, im oberösterreichischen Hausruckwald gelegen, gilt als das größte Reiterdorf Österreichs. Die Region offeriert ein mit 420 Kilometern weitläufiges Reit- und Freizeitwegenetz für ausgiebige Ausritte. Darüber hinaus steht Pferdefreunden ein zehn Kilometer langer und mit Hindernissen ausgestatteter Reit- und Fahrparcours offen.

Beim Ponyreiten machen Anfänger vorsichtige Bekanntschaft mit den sanften Tieren, geübtere Reiter versuchen sich im Dressurreiten und Springen. Unter den 607 Pferden findet jeder das passende Temperament: Die gutmütigen Islandpferde haben es besonders Kindern angetan. Das Angebot an Unterkünften in Ampflwang reicht vom „Urlaub am Bauernhof“ bis hin zum Clubhotel. Ein breites Freizeitangebot – darunter Nordic Walking, Themenwege, der Hausruckpark mit Bogensportparcours und Paintball oder das Eisenbahn- und Bergbaumuseum Lokpark – sorgt für Abwechslung.
Reiterdorf Ampflwang

 

Pferdeland Nationalpark Kalkalpen

Im und um den Nationalpark Kalkalpen bei Windischgarsten präsentiert sich das Pferdeland Nationalpark Kalkalpen, ein Reit- und Fahrkompetenzzentrum, das über rund 300 Kilometer Reitwege unterschiedlichsten Zuschnitts verfügt - von flachen, hügeligen Reit- und Fahrwegen im Alpenvorland bis zu Pfaden im Nationalpark, die auch den Ritt zum Gipfelkreuz erlauben. Bei geführten Ausritten geht's zu ausgesuchten Plätzen, die nur mit geschulten Guides zu erreichen sind.

Mit einer bunten Auswahl an Kursen richtet sich das Pferdeland an Kinder ebenso wie an sattelfeste Reiter: Zur Auswahl stehen etwa Westernreiten, therapeutisches Reiten, Kutschenfahrten und Kurse zur Pferdezucht.
Pferdeland Nationalpark Kalkalpen

 

OÖ: Pferdereich Mühlviertler Alm

Das Dorado für Wanderreiter, die gerne das Gelände unter die Hufe nehmen. Der Untergrund der urtümlichen Hügel nördlich der Donau ist geprägt vom unverwüstlichen Granitgestein - ein ideales Land für leidenschaftliche Wanderreiter, die gerne auf reich bewaldeten Hügeln uralte Burgruinen entdecken.

Rund 680 Kilometer Reitwege durchziehen die Mühlviertler Alm und zahlreiche Betriebe haben sich den reitenden Gästen verschrieben. Als Informationsquelle aus erster Hand steht den urlaubenden „Alm-Cowboys“ die Wanderreitkarte im Maßstab 1:35.000 zur Verfügung. Natürlich haben die Gastgeber der Mühlviertler Alm auch jede Menge kreativer Urlaubspauschalen für Pferdefreunde geschnürt.
Pferdereich Mühlviertler Alm