Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Vorarlberg: Natururlaub im Chesa Valisa

Das Naturhotel Chesa Valisa im Kleinwalstertal setzt auf ganzheitliche Entspannung: Das Haupthaus wurde zu einer Zeit gebaut, in der es ausschließlich die Rohstoffe der Natur gab – vor allem Holz und Stein.

Naturhotel Chesa Valisa © Chesa Valisa

Auch der der Neubau ist nach baubiologischen Gesichtspunkten in der Tradition der Vorarlberger Holzbauweise entstanden und mit dem 500 Jahre alte Stammhaus verbunden. Der Empfang mit der hohen, vom Boden bis zur Decke verglasten Lobby bildet nun das Zentrum des Chesa Valisa, dessen Name sich aus dem Rätoromanischen ableitet und „Walserhaus“ bedeutet.

Beim Frühstück genießt der Gast in diesem rundum verglasten Anbau den Blick über das gesamte Tal und wenn er nach einer Wanderung in der frühen Dämmerung nach Hause kommt, sieht er schon von weitem die gedeckten Tische im warmen Licht. Allerdings gilt für die meisten Gäste: Vor dem leiblichen Genuss kommt die körperliche Entspannung im hauseigenen Alpin Spa. In der Panoramasauna schweift der Blick über die Bergwelt, zum Ruhen bieten sich Schwebeliegen auf dem Sonnenbalkon an.

In der gemütlichen Walserstube wartet auf die Gäste ein Vier-Gänge-Menü in Bioqualität. Das Chesa Valisa ist Mitglied in der Gruppe der Bio-Hotels, deren strenge Kriterien u. a. den Einsatz von ausschließlich biologisch produzierten Lebensmitteln verlangen.

Naturhotel Chesa Valisa