Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Eisklettern in Österreich

Künstliche Eistürme, Welten aus bizarren Eisgebilden und erstarrte Wasserfälle verwandeln sich in regelmäßigen Abständen in eisige Kletter-Paradiese. Die Kletter-Highlights Österreichs finden Sie hier!

Eisklettern am Wasserfall in Österreich

Eisklettern in Vorarlberg
Der Eisklettergarten Lech am Arlberg ist das optimale Gelände für die Anfänger und guter Übungsplatz für fortgeschrittene Iceclimber. Das Alpincenter Lech betreut den Garten von 15.30 bis 17.30 Uhr oder auf Anfrage auch tagsüber. Auch die Ausrüstung kann hier ausgeliehen werden. Für ambitionierte Eisfallfreaks organisiert das Alpincenter Lech auf Wunsch längere Eistouren auf einem der vielen gefrorenen Wasserfälle in der Umgebung. Im Klostertal können Eiskletterer am Fallbach und im Brandnertal auf gefrorenen Wasserfällen klettern.

Gefrorene Wasserfälle in Tirol
Eiskletterer warten geradezu darauf, dass ihnen Tirols Wasserfälle die kalte Schulter zeigen. Sobald es die Temperaturen zulassen und das Eis stabil genug ist, tauchen sie in ihre Welt aus Eis und Schnee ein. Zwischen Vorhängen aus gefrorenem Wasser und Säulen aus kaltem Eis suchen sie sich ihren Weg nach oben. Mit der Eisarena am Pitztaler Gletscher in 2.800 m Höhe verfügt zum Beispiel das Tiroler Pitztal während der Wintermonate über optimale Voraussetzungen. Das Ötztal lockt mit seinen gefrorenen Wasserfällen ebenfalls viele Eiskletterer nach Tirol, genauso wie die gefrorenen Wände im Kaunertal. Nicht zu vergessen das Pustertal in Osttirol, oder Finkenberg im Zillertal: auch hier darf an gefrorenen Wassersäulen geklettert werden. Generell empfiehlt es sich beim Klettern auf filigranen Eisflächen einen echten Experten bei der Hand zu haben!
Eisklettern in Tirol 

Nervenkitzel für Anfänger und Spezialisten im Salzburgerland 
Auch 10 bis 12 Meter hohe Gipfel können zu einem unvergesslichen Erlebnis werden – wenn es sich um künstliche Eistürme handelt, die nur darauf warten, bezwungen zu werden. All jene, die sich zum ersten Mal mit Pickel und Steigeisen sprichwörtlich aufs Glatteis begeben, finden in Uttendorf am Weißsee optimale Voraussetzungen, um das Eisklettern unter kontrollierten Bedingungen auszuprobieren.
www.uttendorf.com 

Eisklettern in Kärnten
Das Maltatal hat sich für Eiskletterer zur ersten Anlaufstelle in Kärnten entwickelt. Es zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus: Ob Anfänger oder Profi, jeder wird hier ein entsprechendes Betätigungsfeld finden. Zudem sind die meisten Wasserfälle leicht erreichbar und bei normaler Schneelage lawinensicher.
Die Nationalpark-Region Hohe Tauern bietet viele Möglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene, von leicht begehbaren Eisschluchten bis hin zu anspruchsvollen Mixed-Routen.

Eiskletterwochen in der Steiermark
In den Eiskletterwochen der Alpinschule NoLimit in Bruck an der Mur bildet ein Bergführer mit zwei Teilnehmern eine Seilschaft, die Kleinheit des Teams schafft die für eine erfolgreiche Besteigung gefrorener Wasserfälle, rassiger Eiscouloirs und Alpenwände, wo es teils über Fels, teils über Eis geht, die notwendige Flexibilität. Die Tourenwochen werden individuell – je nach den Vorlieben der Teilnehmer und den Eisverhältnissen – geplant und führen die Sportler in Gebiete wie den Steirer Hochschwab, das Kärntner Maltatal.
www.alpinschule-nolimit.com