Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Oberösterreich: Grünau im Almtal

"Hier hält die Stille" schrieb Adalbert Stifter vor 150 Jahren über die Seen im Inneren Almtal. Und auch heute noch zählt Grünau zu den idyllischen Wintersportorten abseits von Trubel und Action.

Grünau im Almtal im Winter © Oberösterreich Tourismus / Foto: Erber
Auch wenn am Kasberg während der schneereichen Wintermonate die Skilifte klappern, hat sich an der zitierten Stille in Grünau selbst nicht viel geändert. Der 2.100 Einwohner zählende Ort liegt im östlichen Salzkammergut am Fuß des Toten Gebirges und abseits von Durchzugsstraßen.

Bekannt wurde die Region dank den Graugänsen, die Verhaltensforscher Konrad Lorenz hier erforschte. Wer heute die Vögel und andere heimische Tiere beobachten möchte, ist im Cumberland Wildpark richtig, eine rettende Institution für vom Aussterben bedrohte Tiere. Waldrapp und Urwildpferde sind auf den 60 Hektar Naturfläche ebenso zuhause wie Rotwild und Mönchs- und Bartgeier. Natur, Wälder, ein Bach und Teiche sind im Wildpark natürlicher Lebensraum für rund 70 verschiedene Tierarten und insgesamt über 500 Tiere. Auf den kilometerlangen Wanderwegen führen nach Voranmeldung erfahrende Biologen durch den Park.

Die Möglichkeiten für weitläufige Winterspaziergänge und stundenlange Pferdeschlittenfahrten machen einen Aufenthalt im Almtal zu einem nachhaltig entschleunigendem Naturerlebnis. Bei aller Ruhe im Tal ist der Kasberg selbst ein ansprechendes Skigebiet mit 40 Pistenkilometer und 14 komfortablen Aufstiegshilfen. Der Kasberg ist ein Skigebiet für (Wieder-) Einsteiger in den alpinen Wintersport und wurde als "Welcome Beginners"-Skigebiet ausgezeichnet.

Tourismusverband Almtal