Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Frühzeit

Schon in der Altsteinzeit (bis etwa 8.000 v. Chr.) ist das Gebiet des heutigen Österreichs, das fruchtbare Donautal und die Täler der Alpen, besiedelt.

Heidentor in Carnuntum, Niederösterreich
In der Keltenzeit (800 bis 400 v. Chr.) entsteht ein erstes Königreich, Noricum, dessen Siedlungen vor allem durch Salzabbau und -handel zu Reichtum gelangen. Archäologische Funde in Hallstatt, wo man im Museum eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen kann, geben dieser Epoche ihren Namen: Hallstattzeit.

Um den Beginn unserer Zeitrechnung erobern die Römer den größten Teil des Landes, errichten Städte und Straßen. Die bedeutendste römische Siedlung in Österreich, Carnuntum (Hauptstadt der römischen Provinz Oberpannonien und im heutigen Niederösterreich gelegen) blüht auf und wird sogar zur Kaiserstadt. Heute ist an dieser Stelle ein imposanter Archäologiepark mit Museum und Amphitheater zu bestaunen.