Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Bgld: Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

Der nach Ungarn grenzüberschreitende Steppen-Nationalpark zählt mit Wasser- und Schilfflächen, seenahen Wiesen und salzhaltigen, periodisch austrocknenden Lacken zu den faszinierendsten Naturräumen Europas und ist ein Paradies für Vögel und Vogelbeobachter.

Neusiedler See - Schilfgürtel bei Illmitz © NP Neusiedler See - Seewinkel

Der Schilfgürtel um den Neusiedler See ist – nach dem Donaudelta – der zweitgrößte zusammenhängende Schilfbestand Europas.

Am See, an den Salzlacken und in der weiten Graslandschaft führt das Aufeinandertreffen von alpinen, pannonischen, asiatischen, mediterranen und nordischen Tier- und Pflanzenarten zu einer außergewöhnlichen Vielfalt: Hier quakt der Balkanfrosch, jagt die südrussische Tarantel und brütet die Großtrappe. Hier wächst der österreichische Beifuß neben dem ungarischen Tragant. Graue Steppenrinder, weiße Esel und Przewalski-Pferde sind im Seevorgelände für den Naturschutz im Weideeinsatz.

Wegen seiner Bedeutung als Trittstein für den europäisch-afrikanischen Vogelzug ist der Seewinkel eines der berühmtesten Vogelparadiese Europas: ein ideales Terrrain für Ornithologen – aber auch für Radfahrer und Reiter.

Weitere Informationen:
www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel

Vollbild einschalten