Please choose Language or Country
or

Sonnwendfeiern in Österreich

Alljährlich zur Sommersonnenwende zünden die Menschen in Österreich nach alter Tradition Sonnwendfeuer an, um böse Geister zu vertreiben. Das feurige Spektakel erleuchtet den Nachthimmel und verzaubert die Besucher.

Vorarlberg: feuriges Abenteuer auf dem Hahnenkopf

Das Sonnwendfeuer auf dem Hahnenkopf in Damüls wird am 18. Juni um ca. 20.30 Uhr entzündet und lässt nicht nur die Nacht, sondern auch die Augen der Besucher hell aufleuchten. Und während der Blick ins Tal schweift, wo die Einwohner ebenfalls zahlreiche Feuer entfacht haben, labt man sich an regionalen Spezialitäten und schwingt im Takt der Musik. Den Rückweg treten die Gäste wahlweise mit der Bergbahn oder zu Fuss an. Die Sommer-Tubingbahn und die Panoramabahn Stafelalpe sind bis 21.30 Uhr in Betrieb. Für die Wanderung ins Tal stehen kostenlose Fackeln zur Verfügung.
Damüls Faschina Tourismus
 

Tirol: feurige Kunstwerke

Von Adler bis Hirsch: Kunstvolle Motive aus Feuer bringen zur Sommersonnenwende am 18. Juni 2016 die Tiroler Zugspitze zum Leuchten. Die Vorbereitung für das Schauspiel beginnt schon einige Monate im Voraus und ist mühevolle Arbeit: Die Veranstalter füllen rund 700 Säcke mit Rapsöl und Sägemehl und verankern sie in über 2.000 Metern Höhe in den Felsen. Sobald sie in Brand gesetzt werden, „malen“ die rund 10.000 kleinen Feuerstellen bis zu 200 Meter hohe Bilder an die Felswände. Das beste Panorama auf die lodernden Kunstwerke haben Gäste im Mittelpunkt des Talkessels zwischen Ehrwald, Lermoos und Biberwier, wo sie ihren Blick über Figuren wie brennende Hirsche oder den Nationalhelden Andreas Hofer schweifen lassen.
Tiroler Zugspitz Arena


SalzburgerLand: zu leuchtenden Gipfeln im Grossarltal

Im Grossarltal haben Besucher an verschiedenen Orten auf dem Berg Gelegenheit, die von Flammen erleuchteten Gipfel zu bestaunen. Von der Aualm aus wandert man in einer knapp einstündigen Tour auf den Vorgipfel des Schuhflickers auf 2.214 Metern. Mit Anbruch der Dämmerung lassen dort etwa hundert Feuer die alpine Landschaft in hellem Licht erstrahlen. Kürzer ist der Fussweg von der Bergstation der Panoramabahn Grossarltal bis hinauf zum 2.027 Meter hohen Kreuzkogel. Wer nicht wandern möchte, bleibt bei der Laireiteralm an der Bergstation der Gondelbahn, wo ein grosses Sonnwendfeuer entzündet wird und Musikanten für eine ausgelassene Atmosphäre sorgen.
Tourismusverband Grossarltal
 

SalzburgerLand: Edelweiss aus Feuer

In der kürzesten Nacht des Jahres, heuer am 18. Juni, bringen nach altem Brauch kleine Feuerstellen Licht in die Bergwelt von Saalfelden Leogang. Vom Steinernen Meer aus schickt ein riesiges, mit brennenden Fackeln gezeichnetes Edelweiss einen glühenden Blumengruss ins Tal. Die mystische Atmosphäre lässt sich bei einem Fest am malerischen Ritzensee auskosten. Auch die Asitz in Leogang ist zur Sommersonnenwende einen Besuch wert: Da eröffnet sich den Gästen ein 360°– Panorama auf die lodernden Feuer in der Umgebung. Dem Volksglauben nach sollten die Sonnwendfeuer böse Geister abwehren, die für Krankheiten, Vieh- oder Hagelschäden verantwortlich sind.
Saalfelden Leogang Touristik
 

Oberösterreich: Sonnenwende am Feuerkogel

Am 18. Juni macht der Feuerkogel seinem Namen alle Ehre: Der Sommerbeginn wird mit Musik und einer Fackelwanderung von den Berggasthöfen bis zur grossen Feuerstelle zelebriert. Das Programm beginnt um 15:00 Uhr mit Bogenschiessen für Kinder und Erwachsene, Kistenklettern und anderen abenteuerlichen Aktivangeboten. Um ca. 21:30 Uhr wird das Sonnwendfeuer entfacht. Die Feuerkogel-Seilbahn bleibt an diesem Abend bis 23:00 Uhr in Betrieb, um die Gäste wieder sicher ins Tal zu bringen.
Feuerkogel Seilbahn Ebensee
 

Niederösterreich: Schneeberg in Flammen

Das Sonnwendfeuer auf dem Schneeberg gilt als Geheimtipp für Romantiker und Naturliebhaber. Am Fusse der Felsrinne namens „Breite Ries“ entzündet die Bergrettung Puchberg am 25. Juni um 22.30 Uhr das Sonnwendfeuer. Erreichbar ist der romantische Platz von Puchberg aus über einen eineinhalbstündigen Fussweg. Um Gehzeit einzusparen, nehmen Gäste auf Wunsch in der Schneeberg-Sesselbahn Platz, die bei Schönwetter an diesem Abend bis 19:00 Uhr unterwegs ist. Ab der Bergstation dauert die Wanderung zur Feuerstelle rund eine Stunde. Bei Getränken und Würsteln stimmen sich Besucher ab 20:00 Uhr auf das mystische Erlebnis ein. Für den grossen Hunger empfiehlt sich eine Einkehr im Almreserlhaus und in der Edelweisshütte nahe der Bergstation, die auch Übernachtungsmöglichkeiten bieten.
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus

Kontakt

Unsere Österreich-Experten beraten Sie gerne individuell und kostenlos:

Telefon: 00800 400 200 00*

*Gebührenfrei aus Deutschland, der Schweiz und Österreich

Downloadbare Prospekte aus Österreich

Ferien in Österreich planen und gewünschte Prospekte bestellen oder einfach herunterladen.
Downloadbare Prospekte aus Österreich

Prospekte & Broschüren

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.