Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Rotweine mit Qualitätsgarantie

In Österreich entsteht zwar nur ein Prozent der weltweiten Weinproduktion. Doch das Weinland Österreich hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten international einen hervorragenden Ruf verschafft. Die Stärken des österreichischen Weins sind seine Qualität, die Vielfalt und eine auf regionalen Rebsorten basierende Identität.

Weingarten in der Südsteiermark © Österreich Werbung / Peter Burgstaller

Heimische Rotweine
Während der österreichische Weisswein bereits über eine lange Tradition verfügt, ist die heimische Rotweingeschichte noch relativ jung. Doch inzwischen haben regionale Rebsorten wie der Blaue Zweigelt, der Blaufränkische und der St. Laurent, aber auch internationale Varietäten vom Pinot noir (Blauburgunder) über den Merlot, Syrah oder Cabernet Sauvignon ein derart hohes Qualitätsniveau erreicht, dass bei vielen Winzern gerade die Top-Weine immer rasch ausverkauft sind. Dem Weinfreund obliegt es dann, sich ein wenig in Geduld zu üben, denn diese Weine danken einige Jahre Flaschenlagerung mit einer gereiften Struktur und einem harmonischen Trinkerlebnis.

Hochprädikatsweine
Dasselbe gilt für die Hochprädikatsweine. Das so genannte "Süsse Gold" gedeiht nur an wenigen Plätzen der Welt so gut wie im österreichischen Burgenland. Die klimatischen Bedingungen rund um den Neusiedlersee mit viel Wärme und hohen Temperaturen sorgen für die Ausbreitung des Edelfäulepilzes Botrytis cinerea. Dieser durchlöchert die Traubenhäute, was zu einer Verdunstung des Wassers und einem enormen Anstieg der Zuckergradation führt. Nach einer langen, langsamen Vergärung entstehen aus diesem Saft Beeren- und Trockenbeerenauslesen: ein goldgelber, honigsüsser Nektar mit feinen Rosinen-Aromen. Diese edlen Preziosen haben einen entsprechenden Preis, sind aber gerade in den Exportmärkten besonders begehrt.

Schaumweine
Nicht fehlen dürfen in der vielfältigen österreichischen Weinlandschaft die prickelnden Schaumweine – vom fruchtigen Frizzante, etwa aus weststeirischem Schilcher, bis zum edlen, handgerüttelten Jahrgangssekt. Neben den Produkten der traditionsreichen Sektkellereien wie Kattus oder Schlumberger (Gründungsjahr 1842) sind es vor allem Winzersekte und Schaumweine, die wesentlich zu einer boomenden Szene mit vielen individuellen Produkten beitragen.

Österreichische Rotweine