Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Tirol: "Knödelfest" in St. Johann

Duftend und deftig, luftig und locker, süss oder salzig – der Knödel, eine typisch österreichische Speise, gibt sich vielseitig. Davon können sich die Gäste beim „Knödelfest“ in St. Johann in Tirol am 20. September überzeugen, wenn sie am 300 Meter langen Tisch, dem längsten Knödeltisch der Welt, Platz nehmen.

Knödelausgabe © TVB St. Johann/Rolf Kriesche
Knödelausgabe © TVB St. Johann/Rolf Kriesche
Knoedelfest in St. Johan in Tirol © TVB Kitzbüheler Alpen
Knoedelfest in St. Johan in Tirol © TVB Kitzbüheler Alpen
Germknödel © Österreich Werbung
Germknödel © Österreich Werbung
Marillenknödel
Marillenknödel

17 Knödelmeisterinnen und -meister köcheln, dampfen, brutzeln und schmoren innerhalb von acht Stunden 25.000 Stück Knödel in 19 Varianten in ihren Töpfen und Pfannen.

Deftige Selchfleisch- und delikate Speckknödel dominieren auf der herzhaften, luftige Germknödel und lockere Marillenknödel (Aprikosenknödel) auf der süssen Seite. Die Rezepte, die sich aus der bäuerlichen Tradition über die Jahrhunderte hinweg entwickelten, wurden von den St. Johanner Wirten teils im Original aufgegriffen oder leicht variiert.

Neben dem „Speckknödel“, der von Tirol aus seinen Siegeszug um die Welt startete, stehen die „Kasknödel“ (wegen ihrer Fleischlosigkeit auch „Fastenknödel“ genannt), die herbstlichen „Schwammerlknödel“ und die vegetarischen „Spinatknödel“ hoch im Kurs der Knödelfans. Wer es besonders deftig mag, greift nach „Rauchkuchlknödeln“, denen geräucherter Bauernspeck und ein wenig Knoblauch den besondern Geschmack verleihen. Wer Süsses liebt, kann sich Topfen- (Quark), Marillen- (Aprikosen) oder Germknödel auf der Zunge zergehen lassen.

Geöffnet ist der Knödeltisch von 12 bis 22 Uhr. Zünftig begleitet wird das Fest rund um den Knödel von Trachten- und Musikgruppen. Zum Nachkochen für zu Hause gibt es für jeden Besucher ein kostenloses Rezeptbuch.

Weitere Informationen unter www.knoedelfest.at