Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Burg Forchtenstein

Dass das Burgenland beeindruckende Festungsbauten vorzuweisen hat, lässt sich ja schon aus seinem Namen schliessen. Dass sich auf Burg Forchtenstein auch ein lebensgrosses Porträt von Vlad III. Tepes – besser bekannt als Graf Dracula – befindet, ist eine Besonderheit.

Burg Forchtenstein, Burgenland  © Österreich Werbung / Markowitsch
Die lebensgrossen Portraits, die mit ihren prächtigen Roben und Preziosen auch einen Blick in die ungarische Kostüm- und Schmuckgeschichte geben, werden in der Ahnengalerie der Fürsten Esterházy gemeinsam mit barocken Prunk- und Repräsentationsmöbeln sowie kostbaren Schatzkammerobjekten präsentiert.

In den Sammlungsschränken der barocken Schatzkammer stechen neben den reichen Beständen aus Flora und Fauna, Ethnographie, Kunst und Wissenschaft aus aller Welt besonders die wertvollen Augsburger Automaten und Uhren sowie exotische Kuriositäten und unzählige filigrane Drechselarbeiten aus Elfenbein hervor. Glanzstück der Schatzkammer ist der Silbermöbel-Raum mit kostbaren Unikaten.

Von der langen Militärtradition der Esterházy zeugt eine der grössten privaten Waffensammlungen Europas - das ehemalige fürstliche Zeughaus.

www.esterhazy.at