Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

SalzburgerLand: Freilichtmuseum Grossgmain

Im Salzburger Freilichtmuseum in Grossgmain am Fusse des Untersberges wurden rund 100 historische Gebäude, gruppiert nach ihrer originären Herkunft aus allen Regionen des SalzburgerLandes, wieder aufgebaut.

Salzburger Freilichtmuseum Museumsbahn © Salzburger Freilichtmuseum
Wem der Fussweg quer durch das  50 Hektar grosse Areal zu beschwerlich ist, wählt die bequeme Besichtigungsvariante namens Museumsbahn. Eine Fahrt vom Museumseingang bis zur Endstation und retour dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Aus- und zusteigen können die Museumsbesucher an der Mittelstation, am Museumsgasthaus Salettl und  bei der Endstation, von wo der Fussweg weiter führt. Jede Zuggarnitur verfügt über einen barrierefreien Zugang, damit auch Rollstuhlfahrer bequem mitfahren können.

Entlang des Schienen- und des Fussweges liegen die original wieder aufgebauten historischen Gebäude. Fast alle Gebäude aus sechs Jahrhunderten bäuerlicher Bau- und Wohnkultur sind von aussen und innen zu besichtigen.

Das Ensemble aus historischen Bauernhöfen, Wirtschaftsgebäuden, Scheunen, Mühlen, Handwerkerhäusern, Almhütten, einer Landbrauerei, einem E-Werk und bäuerlichen Nebenbauten wird durch das Umland ergänzt: von historischen Zäunen umgebene Wiesen, Kapellen und Bildstöcke, Wälder, Obstbäume und Bauerngärten gehören zur Anlage. Teiche und Weiher dienen keineswegs nur als Kulisse, sondern treiben Mühlen und Sägen an.

An allen Samstagen finden Handwerksvorführungen statt, wie Weben, Spinnen, Keramikbemalen oder Rechenmachern.

Weitere Informationen:
www.freilichtmuseum.com

Weitere Museen im SalzburgerLand