Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Hofburg Wien

Von der Wiener Hofburg aus wurde über sieben Jahrhunderte lang das Imperium des Habsburgerreiches regiert, heute ist sie Amtssitz des Bundespräsidenten. Weiters beherbergt sie zahlreiche Museen und Ausstellungen.

Heldenplatz und Hofburg Wien © Österreich Werbung; Foto: Kalmar

Ursprünglich war die von der Kaiserfamilie bewohnte Hofburg eine Burg aus dem 13. Jahrhundert. Diese wurde mit der Machtzunahme der Habsburger und der Vergrösserung ihres Herrschaftsgebietes zur prachtvollen Residenz ausgebaut. Der jüngste Teil des prächtigen Areals stammt aus der Zeit um 1900. Insgesamt sind im extravagant asymmetrischen Gebäudekomplex 19 Höfe und 18 Trakte untergebracht.

In der Wiener Hofburg bietet sich die Möglichkeit, Prunk und Pracht im Alltag der höchsten Familie der Donaumonarchie beim Besuch der Privatgemächer und Repräsentationsräume zu bestaunen und eine Zeitreise in die Welt der Habsburger zu machen. Zahlreiche Museen und Sammlungen machen den Kunstsinn der Kaiser sichtbar.

Die Silberkammer bietet Einblicke in die luxuriöse Pracht der kaiserlichen Tafelkultur. Das Sisi Museum ermöglicht spannende Erkenntnisse über die offizielle und auch private Welt der Monarchin. Die Kaiserappartements bieten einen besonderen Einblick in die Arbeitswelt des Kaiserpaares.

Weiters beherbergt die Hofburg die Schatzkammer, die Spanische Hofreitschule, die Nationalbibliothek mit Prunksaal und weitere zahlreiche Kunstsammlungen.

Hofburg Wien