Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Kleine Museen im Burgenland

Das Burgenland zeichnet sich nicht nur durch seine qualitativ hochwertigen Weine, dem Neusiedler See und der Thermenwelt aus. Hier gibt es auch interessante und aussergewönliche Museen.

Schnapsmuseum © Brennerei und Wellnesshotel Lagler
Stiefelmachermuseum
Das Stiefelmachermuseum in der südburgenländischen Gemeinde Rechnitz stellt eine Besonderheit dar, weil es das einzige Museum dieser Art in Österreich ist. Rechnitz war bis zum 2. Weltkrieg eine Hochburg der Cszimenmacherzunft (Cszimen ist der ungarische Ausdruck für Stiefel), heute ist der Beruf praktisch ausgestorben. Im Museum, das im Gemeindeamt untergebracht ist, gibt es eine komplette Stiefelmacherwerkstätte, einen Marktstand, eine Markttruhe, Zunftruhen, Walkmaschinen und dergleichen mehr zu besichtigen. Unter fachkundiger Führung des Csizmenmachermeisters Julius Koch wird ein Besuch des Museums sicherlich zu einem Erlebnis.
www.burgenlandkultur.at

Felsenmuseum
Man begibt sich in die unterirdische Welt des Bernsteiner Felsenmuseums und erlebt die Gewinnung und Bearbeitung von Edelserpentin. Weiters erfährt man Interessantes über die Bergbaugeschichte des Ortes, seine Umgebung und vieles mehr. Lassen Sie sich begeistern vom Zauber des Edelserpentins und treten Sie ein in das etwas andere Museum.
www.felsenmuseum.at

Schnapsmuseum
Im Museum erfährt man wissenswertes über Kultur und die Kunst des Schnapsbrennens von einst und jetzt. Man hört und sieht die unterschiedlichen Brennereianlagen und Techniken, erfährt übers Maischen und Gärführung, Gesetze, Steuern, über die früher einmal in einigen Regionen verbreiteten Versuche des "Schwarzbrennens" und Sanktionen der Steuerbehörde. Aber vor allem auch wie man Schnäpse richtig serviert, temperiert und degustiert. Natürlich ist auch die Region Güssing-Stegersbach und das Südburgenland mit ihren traditionellen Top-Produkten wie Fruchtsäften, Essig, Uhudler, Kernöl, Marmeladen, Edelbrandkonfekte, Brände und Likören vertreten und die hohe Qualität dieses Genussmuseums ergänzen.
www.lagler.cc/schnapsmuseum.html

Bierarium
Gesammelt wird im Hause Balazs eigentlich alles, was mit Bier zu tun hat und was nachweislich von einer Brauerei stammt, wobei es natürlich gewisse Präferenzen gibt. So sind es vor allem Bierdosen und Bierflaschenöffner, auf die das Hauptaugenmerk gelegt wird. Zu sehen sind ausserdem zahlreiche Biergläser, Tonkrüge, zwischen 50.000 und 70.000 verschiedene Bierdeckel (teilweise noch aus der Vorkriegszeit), Feuerzeuge und Kugelschreiber mit Brauereiaufschrift, Emailschilder, Bierspiegel, Bierleuchten, zahlreiche andere Accessoires mit Werbung (Fussbälle, Golfbälle, Bekleidung, Uhren, Trucks, Stickers, Etiketten, Tableaus, Spielkarten und vieles andere mehr), wobei Monika, die gute Seele des Bierariums, darauf achtet, dass all die Exponate publikumswirksam präsentiert und platziert werden. 
www.bierarium.at

Röstmuseum
Im Kaffeeland Hainisch in Oberschützen kann man seltene Utensilien wie einen äthiopischen Röstofen, einen osmanischen Handröster und einen amerikanischen „Royal“-Kaffeeröster sowie Inszenierungen vom Kaffeegenuss als Anlass für gesellige Zusammenkunft – beispielsweise bei Kaffeezeremonien - bewundern. Die aufkommende Lust auf eine Tasse frisch gebrühten Kaffees stillt man anschliessend im gemütlichen Kaffeehaus, wo auch für die süsse Begleitung gesorgt ist. Den aromatischen Ausflug in die sinnliche Welt des Kaffees gibt´s gegen Voranmeldung, Gruppen können auch private Kaffeeverkostungen buchen.
www.kaffeeland.at

Die grössten Museen im Burgenland

Museen & Sehenswürdigkeiten im Burgenland

Vollbild einschalten