Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Lentos Kunstmuseum Linz

Ein Museum für moderne Kunst, das einen keltischen Namen trägt? Durchaus, wenn man bedenkt, dass „lentos“ (biegsam, gekrümmt) als Bezeichnung für den „gekrümmten Namensgeber“ der Stadt Linz, die Donau, gilt, die auch in die Architektur eingebunden wird.

Lentos Kunstmuseum, Linz © Stadt Linz

So ist der Fluss durch einen gleichsam aus der Gebäudesubstanz ausgeschnittenen „Freiraum“ auf Bodenniveau ebenso sichtbar wie aus einzelnen Ausstellungsräumen.

Sehenswertes bietet natürlich auch das Innenleben des Lentos, mit seiner massgeblichen hauseigenen Sammlung von Caspar David Friedrich bis Elke Krystufek, die für das vielfältige Ausstellungsprogramm selektiert und in ständig neue Zusammenhänge gestellt wird. Dazu inszenieren die Ausstellungsmacher in erster Linie moderne und zeitgenössische Kunst und mit ihr nationale und internationale Künstler aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Objektkunst (darunter Franziska und Lois Weinberger, Anne Schneider, Adolf Frohner, Kutlug Ataman). Eine künstlerische Ausrichtung, die im Lentos durch ein lebendiges Programm an Veranstaltungen, Führungen und Workshops für Kinder sinnvoll ergänzt wird.

Lebendig gestaltet sich auch die Fassade des markanten Gebäudes aus Glas und Sichtbeton, deren Lichtspiel des Nachts mit dem gegenüberliegenden Ars Electronica Center zu kommunizieren scheint. Avantgarde verpflichtet.

Information und Buchung:
Lentos Kunstmuseum Linz
Ernst-Koref-Promenade 1
4020 Linz
Internet: www.lentos.at

Museen & Sehenswürdigkeiten in Oberösterreich

Vollbild einschalten