Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Fasnacht in der Steiermark

Der Fasnachtsbrauch enthält Elemente alter bäuerlicher Kultur, höfischer Kostümfeste und spätmittelalterlicher bzw. frühneuzeitlicher Narrenfeste der Handwerker und Zünfte. Erleben Sie traditionelle Fasnachtsbräuche in der Steiermark.

Flinserl beim Fasching im Ausseerland © Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH

Fasnachtszug Graz
Termin: 17. Februar 2015
Jeder kann mitmachen. Egal ob Verein, Schule oder Einzelmaskierung – alle Fasnachtsnarren sind willkommen.
Start: 12:15 Uhr in der Schmiedgasse

Il Ballo di Casanova
Il Ballo di Casanova ist die Nacht der schönen und geheimnisvollen Masken des italienischen Karnevals. Das Ballerlebnis findet am 28. Feburar 2015 im Grazer Congress statt. Ein italienischer Maskenball, ganz im Stil einer venezanischen Karnevalsnacht. Das Besondere an diesem Abend: Bezaubernd schön und geheimnisvoll sind die Gesichter der Ballbesucher bedeckt, bis die Masken erst spät am Abend fallen. Die aufwändigen Kostüme, die liebevoll gestalteten Masken und das italienische Programm machen diese einmalige Veranstaltung zu einer der prächtigsten Ballnächte Österreichs.

Graz Tourismus
www.graztourismus.at oder www.ilballodicasanova.at

Fasnachtssrennen im Krakautal
Das Fasnachtsrennen am Rosenmontag (16. Februar 2015) gehört zu den ältesten Bräuchen der Krakau. Es handelt sich dabei um den uralten Brauch, durch Lärm und Getöse die Dämonen des Winters zu verscheuchen. Jede der 3 Gemeinden hat seine eigene Fasnachtsrenngruppe. In Krakaudorf und Krakauebene laufen sie in jedem ungeraden Jahr. In Krakauschatten in jedem geraden Jahr. Der Lauf wird von Burschen und Männern durchgeführt, auch Frauenrollen werden von Männern dargestellt.

Tourismusverband Krakautal
www.krakautal.at

Flinserlumzug mit Treiben der "Pless" in Bad Aussee
Termin: 17. Februar 2015
Die Flinserl sind die Frühlingsgestalten des Ausseer Faschings. Sie sind in wundervolle Kleider gehüllt und verteilen an die Kinder Süssigkeiten und Früchte. Die Flinserlkleider sind aus Naturleinen gefertigt und mit bunten Tuchflecken in figuraler und ornamentaler Art bestickt.

Der eigentliche Flinserlzug findet alljährlich am Fasnachtsgsdienstag um 14 Uhr statt. Ausgehend vom Sammellokal Gasthof „Blaue Traube“ begibt sich der Zug, angeführt von Flinserlmusik, in geschlossener Formation unter den Augen vieler tausender Zuseher von einem Ortsende zum anderen und anschliessend wieder ins Ortszentrum.

Trommelweiber Umzug in Bad Aussee
Termin: 16. - 17. Februar 2015
Es sind dies in Frauennachtgewänder der vergangenen Jahrhunderte gehüllte Männer, die mit Trommeln und Trompeten den Winter aus dem Ort vertreiben wollen. In früheren Zeiten war man der Meinung, dass Naturgewalten, wie z.B. der Winter, mit Lärm verjagt werden könnten. Die Trommelweiber ziehen am Fasnachtsmontag und -dienstag nach der Melodie des „Ausseer Fasnachtsmarsches“ durch den Ort, wobei diese Melodie von einem Rhythmus getragen wird, der während der drei „heiligen“ Fasnachtstage an allen Ecken und Enden des Ausseerlandes zu hören ist. Die Trommelweiber tragen Masken, damit sie von den Dämonen, die sie vertreiben wollen, nicht wiedererkannt werden und sich diese Dämonen nicht an ihnen rächen können.

Tourismusverband Ausseerland
www.ausseerland.at

Fasnachtsumzug in Leoben
Termin: 17. Februar 2015
Einer der grössten Fasnachtsumzüge der Steiermark findet in Leoben statt. Tausende Schaulustige kommen in die Stadt um die zahlreichen Wagen und Umzugsgruppen zu sehen. Die schönsten Masken und Wagen werden prämiert und mit Gewinnen belohnt.

Tourismusverband Leoben
www.tourismus-leoben.at

Fasnacht im Bezirk Murau
Am Rosenmontag bekommen die Einwohner im Bezirk Murau aussergewöhnlichen Besuch: Die „Murauer Faschingrenner“ stapfen von Haus zu Haus, bis zum höchstgelegenen Bauernhof, um nach altem heidnischen Brauch den Winter zu vertreiben. Zum Geräusch der Schellen und Glocken marschieren dann die „Faschen“ mit ihren bis zu zwei Meter hohen, bunt geschmückten Kappen auf und Scherenschleifer, Schirmmacher und Schinder bieten ihre Dienste feil. Eine Gruppe geschminkter Musikanten begleitet den Umzug, der vom „Wegauskehrer“ angeführt wird. Den Höhepunkt des Treibens bildet die Hochzeit des sogenannten „Brautpaars“ - eines Bräutigams im Anzug und einem als Braut verkleideten Herrn -, das die Dorfgemeinschaft im Anschluss an die aussergewöhnliche Vermählung zum abendlichen Feiern lädt.