Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Festival Trigonale in Kärnten
Besondere Empfehlungen der Redaktion

Trigon bezeichnet in der Astrologie eine Sternenkonstellation. Verbindungen über Zeit und Raum hinweg zu schaffen, ist auch das Motto der Trigonale, dem Kärntner Festival Alter Musik.

Past iliardino © Trigonale
Biertische und Bänke im ehrwürdigen Renaissancehof des St. Veiter Rathauses, auf den Tischen brennende Kerzen und englisches und irisches Bier in Strömen überraschten das Publikum, als es Pubsongs des 17. Jahrhunderts zu hören bekam, wie sie damals in Londoner Tavernen und Alehäusern erklangen. Und es wäre nicht die Trigonale, wenn nicht zuvor am selben Ort elegische Oden aus der Feder Henry Purcells unter dem Motto „Welcome to all the Pleasures“ erklungen wären.

Es sind nicht nur die aussergewöhnlichen Spielorte rund um St. Veit, die die Trigonale so besonders machen, sondern auch die blühende Fantasie der Programmgestalter. So lauscht man in der privaten Bibliothek des Barockschlosses Ebenthal, die eine weltweit einzigartige Sammlung an Lauten-Literatur birgt, den Klängen ebendieses Instrumentes oder taucht um Mitternacht ein in die mystische Stimmung der Kirche Tanzenberg. Bei soviel Offenheit und Kreativität der Festspielveranstalter wundert es nicht, bei der Trigonale im Rahmen von Auftragskompositionen auch reichlich Zeitgenössisches zu hören.

www.trigonale.com

So klingt die trigonale:

Geheimtipps aus Österreich

Vollbild einschalten