Please choose Language or Country
or

Edle Brände aus Österreich

Von Latsche bis Steinpilz: Österreichs Edelbrenner fangen die Natur in ihrer Reinform ein und erzeugen daraus hochwertige Produkte, die vor Ort verkostet werden können.

Tirol: flüssiges Obst aus dem Alpbachtal

Ob zur Hüttenjause oder zum Gipfelsturm: Schnaps ist seit Jahrhunderten Teil der Lebenskultur im Alpbachtal. Edelbrandsommelier Günther Kammerlander aus Reith ist einer von 20 Schnapsbrennern der Region und besitzt das „Maria Theresianische Brennrecht“ - ein Privileg, das mit dem Hof vererbt wird und dem jeweiligen Bauern gestattet, 300 Liter reinen Alkohol pro Jahr zu brennen. Insgesamt zwanzig Produkte – darunter Williamsbirne, Marille (Aprikose) und Kirsche aus Österreich sowie Liköre – hält Kammerlander bereit. Obstler, Kirsche und Zwetschke werden im Akazienfass gelagert - das verleiht dem Brand ein elegantes Aroma und die typische Farbe.
Eine Verkostung im Pinzgerhof lässt sich mit einer Führung durch die Brennanlage und ein Gespräch mit dem Schnapsexperten im Obstgarten verbinden.
www.natur-edelbrand.at
www.schnapsroute.at
 
 

Tirol: Edles aus der Stanzer Zwetschke

Fein-pfeffrige Würze, zarter Steinton und eleganter Abgang: So beschreiben die Stanzer den Edelbrand, den sie aus den saftigen Zwetschken der Region herstellen. Nicht weniger als 60 Brennereien beherbergt die kleine Gemeinde Stanz. Die Hänge am Fusse der Lechtaler Alpen weisen ein trockenes, alpines Klima mit sehr vielen Sonnenstunden auf, das den Früchten ein intensives Aroma verleiht. Die Heimat der Zwetschken erkunden Besucher bei einer kleinen Wanderung vom Dorfplatz in Grins entlang der Befestigungsmauer über sonnige Wiesen nach Stanz, wo sich ein Zwischenstopp in einer der Schnapsbrennereien anbietet.
www.tirolwest.at


SalzburgerLand: Aromen aus dem Wald

Auf dem Mandlberggut in Radstadt lädt die „Dachstein-Destillerie“ zum hochprozentigen Genuss ein. Die Latsche gehört zur Familie der Kieferngewächse und ist vorwiegend in den Alpen beheimatet, wo sie in extremen Lagen gedeiht. Latschenöl fördert die Durchblutung, wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend und ist wohltuend für Muskulatur und Gelenke. Als Destillat überzeugt die Latschenkiefer auch den Gaumen. In der Dachstein-Destillerie wird der aromatische Latschenkieferbrand hergestellt sowie andere hochprozentige Köstlichkeiten wie Zirben-, Fichtenwipfel- oder Obstbrände. Bei einer Führung folgen die Besucher dem Weg der Latsche vom Berg ins Glas.
www.mandlberggut.com
 

Niederösterreich: von Birne bis Rübe

Die Äpfel und Birnen, die auf einigen hunderttausend knorrigen Bäumen des Mostviertels gedeihen, werden zu Most, aber auch zu edlen Destillaten verarbeitet. Georg Hiebl aus Stadt Haag etwa durfte sich 2014 über den Titel „Boutique Distiller of the Year“ freuen, der dem Weltmeistertitel unter Edelbrennern entspricht. Er stellt in seiner Brennerei neben Klassikern wie Birnen- und Apfelschnaps auch hochprozentige Raritäten aus Gemüse, Getreide oder Steinpilzen her, die im Rahmen einer Schnapsverkostung angeboten werden. Termine sind individuell zu vereinbaren.
www.die-schnapsidee.at
 

Steiermark: süsse Früchte aus dem Vulkanland

Seit vier Generationen bewirtschaftet die Familie Gölles im sonnigen Hügelland rund um die mittelalterliche Riegersburg Streuobstwiesen und Apfelgärten. Ende der Siebziger Jahre begann Alois Gölles, aus den Früchten edle Schnäpse zu brennen. Die Leidenschaft wurde zu grossem Können: Behutsam vergoren und sorgfältig destilliert werden so ungewöhnliche Hochprozentige wie Tresterbrand von Trockenbeeren hergestellt. Auf der Suche nach dem vollendeten Geschmack legte die Familie Gölles in den letzten Jahren zusätzliche Gärten mit alten, raren Obstsorten an und pflanzte tausende Kriecherl-, Maschansker-, Hirschbirnen- und Saubirnen-Bäume. Ähnlich enthusiastisch werden in der Manufaktur Essige höchster Qualität hergestellt.
www.goelles.at
 

Kärnten: Schätze des Lavanttals

Als Spezialitäten des Lavanttals gelten Schnäpse aus dem Bananenapfel oder der St. Pauler Weinbirne. Unter dem Motto „Mostbarkeiten – Kostbarkeiten“ haben sich Obstbauern zusammengeschlossen, um sich für Regionalität und Qualität einzusetzen. Auf dem  Hof der Familie Spendel in St. Paul werden hochwertige Schäpse von Apfel bis Zwetschke produziert. Die Destillation erfolgt in einem Raubrand- und Feinbrandverfahren, die in einem modernen Kolonnenbrennkessel parallel stattfinden. Nur ein kleiner Teil des Destillats, das sogenannte „Herzstück“, wird als Edelbrand gewonnen. Wer in die Geschichte des Obstbaus im Lavanttal eintauchen möchte, besucht das Obstbaumuseum, das auch Einblicke in die bäuerliche Arbeitswelt vom 18. bis zum 20. Jahrhundert gewährt.
www.spendel-schnaps.at
www.region-lavanttal.at

Impressionen

  • Obst aus dem Mostviertel © Spendel Obst aus dem Mostviertel © Spendel
  • Destillerie © Mandelberggut Destillerie © Mandelberggut
  • Tiroler Edelbrand © Günter Kammerlander Tiroler Edelbrand © Günter Kammerlander
  • Schnapsverkostung © Archiv TVB TirolWest, Daniel Zangerl Schnapsverkostung © Archiv TVB TirolWest, Daniel Zangerl
  • Edelbrände © Waldviertel Tourismus, Robert Herbst Edelbrände © Waldviertel Tourismus, Robert Herbst

Kontakt

Unsere Österreich-Experten beraten Sie gerne individuell und kostenlos:

Telefon: 00800 400 200 00*

*Gebührenfrei aus Deutschland, der Schweiz und Österreich

Downloadbare Prospekte aus Österreich

Ferien in Österreich planen und gewünschte Prospekte bestellen oder einfach herunterladen.
Downloadbare Prospekte aus Österreich

Prospekte & Broschüren

Bildrechte

Die Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains <a href="http://www.austria.info" target="_blank">www.austria.info</a> bzw. <a href="http://www.austriatourism.com" target="_blank">www.austriatourism.com</a> Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.