Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Feuerbilder in der Zugspitz Arena

8.000 einzelne Feuerstellen malen bis zu 200 Meter hohe Bilder an die Felswände von Zugspitze, Grubigstein, Marienberg oder Sonnenspitze, wenn mit den Bergfeuern in der Zugspitz-Arena alljährlich eine Tradition aus dem 14. Jahrhundert auflebt.

Sonnwendfeier in Tirol © Tiroler Zugspitz Arena / Albin Niederstrasser

Die Vorbereitung des Grossevents beginnt schon einige Monate im Voraus und ist mühevolle Arbeit: Die Veranstalter füllen rund 700 Säcke mit Rapsöl und Sägemehl und verankern sie in über 2.000 Metern Höhe in den Felsen. Das beste Panorama auf die lodernden Kunstwerke haben Gäste am Abend des 22. Juni im Mittelpunkt des Talkessels zwischen Ehrwald, Lermoos und Biberwier, wo sie ihren Blick über Figuren wie brennende Hirsche, den Nationalhelden Andreas Hofer oder auch religiöse Motive schweifen lassen.

Das Entzünden von Feuern auf den Bergen ist ein uraltes Brauchtum im Alpenraum, der sich bis heute erhalten hat. Aber das Erlebnis, das in der Tiroler Zugspitz Arena - genauer gesagt im 360°-Talkessel rund um Ehrwald, Lermoos und Biberwier - "in Flammen" aufgeht, ist einzigartig.

www.zugspitzarena.com