Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Häuptlinge der Hohen Tauern

In Kärnten, Osttirol und im SalzburgerLand führen Nationalpark-Ranger durch die Hohen Tauern.

Nationalpark-Ranger in den Hohen Tauern  © NPR_Klaus Dapra
Den letzten Geheimnissen der Natur auf den Fersen: deren Fährte können Gäste im Gefolge eines Nationalpark-Rangers im länderübergreifenden Nationalpark Hohe Tauern aufnehmen. Wer seinen Horizont in Sachen alpiner Naturraum erweitern und die dargebotene Vielfalt mit neuen Augen entdecken möchte, geht hier mit einer Rangerin/einem Ranger „in di Berg".

Die geprüften Nationalpark-Ranger können umfangreiches Wissen rund um die Hohen Tauern weitergeben. Der Ranger kennt garantiert die schönsten Fleckchen, mystischen Kraftplätze und den Aufenthaltsort so manch tierischer Gebirgsbewohner. Während der Sommersaison stehen etwa verschiedenste geführte Wanderungen zur Auswahl. Eine solche Tour mit den Experten ist eine Reise in die Geologie, die Flora und die Fauna der Alpen. Gemeinsam mit den Rangern gehen die Gäste auf Jahrtausende alten Pfaden, entdecken auf Pilgerrouten, Säumerpfaden, Knappensteigen unter anderem auch reiche Spuren menschlicher Vergangenheit.

Klaus Eisank ist seit 25 Jahren Nationalpark-Ranger aus Leidenschaft. Er hat eine Reihe abenteuerlicher Geschichten auf Lager. Da er den Hirschruf nachahmen kann und vom Gebirgsquellwasser trinkt, nennt man ihn „Häuptling der Hohen Tauern", erzählt er.  Bei einer gemeinsamen Tour ist Klaus kein Vogel zu klein und keine Tierspur zu nichtig, um nicht Lobgesänge auf die Natur anzustimmen.

Hohe Tauern - Die Nationalpark-Region
E-Mail: erlebniswoche@hohetauern.info
Internet: www.hohetauern.info
Tel.: +43 4825 20049