Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Lehrreiche Wanderungen

Ob Yoga oder Kräuter: Einige Bergführer weihen ihre Besucher bei gemeinsamen Touren nicht nur in die Geheimnisse der Bergwelt ein, sondern geben auch Kenntnisse aus anderen Wissensgebieten weiter.

Wandern im Geopark Kärnten © Franz Gerdl
Wandern im Geopark Kärnten © Franz Gerdl
Wandern mit Nationalpark Rangern © Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Wandern mit Nationalpark Rangern © Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Bergtour mit Raphael Eiter im Pitztal © TVB Pitztal / Raphael Eiter
Bergtour mit Raphael Eiter im Pitztal © TVB Pitztal / Raphael Eiter
Vorarlberg: auf Schmugglerpfaden im Montafon

Von Anfang des 19. Jahrhunderts bis weit in das 20. Jahrhundert stellte das Schmuggeln von Lebens- und Genussmitteln im Montafon eine wichtige Erwerbsquelle für die Bevölkerung dar. Mit welchen Tricks die Schmuggler ihre Waren auf abgeschiedenen Wegen transportierten und wo sich ihre Verstecke, die sogenannten „Kaffeelöcher“, befanden, verraten die Guides von BergAktiv jeden Dienstag bis 2. September bei einer Tour über die Schmugglerpfade.

Treffpunkt ist bei der Talstation der Gargellner Bergbahn. Von der Bergstation führt der Weg über das St. Antönier Joch, den Gafiersee und das Gafierjoch auf 2.415 Metern Höhe bis auf den Schafberg. Die anspruchsvolle Tour erfordert Trittsicherheit und dauert gut fünf Stunden (Anmeldung bis 18.00 Uhr des Vortages auf der Website von Montafon Tourismus oder in den örtlichen Tourismusbüros). Die Schmugglerpfade lassen sich auch auf eigene Faust – mit Übernachtung im Heulager – erkunden.

Weitere Informationen:
www.bergaktiv.org
www.montafon.at
www.schmugglerland.com
 

Tirol: energetische Heilwanderungen in Kufstein
Die Geschmeidigkeit eines Kindes, die Kraft eines Holzfällers und die Klugheit eines Weisen: All diese Eigenschaften verspricht die chinesische Bewegungskunst des Tai Chi dem Menschen. Bei den Wanderungen mit Harald Löffel alias "hikingharry" machen sich Gäste mit dieser und anderen fernöstlichen Entspannungstechniken vertraut: Denn Tai-Chi, Yoga und energetische Heilwanderungen sind das Metier des feinfühligen Bergführers, der sein Revier im Ferienland Kufstein hat.

Wenn die Nacht über Kufstein hereinbricht, führt Harald Löffel seine Gäste durch die Strassen der Gemeinde und erzählt, als Nachtwächter mit Umhang, Mütze, Laterne und Hellebarde ausgerüstet, mit Charme und Witz über Brauchtum und Sagen aus der Region.

Weitere Informationen:
www.kufstein.com
 

Tirol: zum Adrenalinkick ins Pitztal
Bergführer, Freerider, Heliski-Guide: Raphael Eiter aus dem Pitztal stellt bei actionreichen Touren Ausdauer, alpines Know-how und Mut unter Beweis. Schon in vierter Generation führt er die Tradition der Berg- und Skiführer in der Familie weiter und blickt auf Alpinerfahrung in verschiedenen Ländern zurück. In seiner Heimat, dem Pitztal mit seinen luftigen Graten, eisgepanzerten Gletschern, spitzen Gipfeln und kristallklaren Bergseen gründete er gemeinsam mit Kollegen die Pitztaler Bergführervereinigung.

Die alpinen Guides haben eine Vielzahl von Kursen im Programm, die Adrenalinkicks versprechen: von Kletter- und Wanderwochen bis hin zu Actionprogrammen mit Canyoning, Raften und Mountainbiken. Über das Sommerprogramm gibt die Website des Pitztals Auskunft.

Weitere Informationen:
www.pitztal.com


SalzburgerLand: Abenteuertouren mit dem Nationalpark-Ranger
Naturbelassene Wälder erforschen, Gletscherspalten überwinden, Fährten lesen, ins Tal der Smaragde oder ins Reich der Steinböcke vordringen: Die kleinen und grossen Abenteuer der Nationalpärke Hohe Tauern, des grössten Schutzgebietes der Alpen, lassen sich in Begleitung eines ausgebildeten Nationalpark-Rangers entdecken. Ihr umfassendes Know-how über die Natur, aber auch ihr pädagogisches Feingefühl, eignen sich die Ranger während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit an.

Im Salzburger Gebiet des Nationalparks stehen 20 Exkursionen in 13 Tälern auf dem Programm - Angebote für erwachsene Naturliebhaber ebenso wie für kleine Nachwuchsforscher. Das Spektrum reicht von der Wildtiersafari im Habachtal über eine Reise quer durch die Klimazonen. Gerne planen die Nationalpark-Ranger für ihre Gäste auch individuelle Entdeckungsreisen durch das Schutzgebiet.

Weitere Informationen:
www.nationalpark.at


Steiermark: Botanikkunde im Naturpark Mürzer Oberland

In die Geheimnisse des Blütenzaubers weiht Bergwanderführer Michael Geissler seine Gäste im Naturpark Mürzer Oberland ein. Er kennt nicht nur die passende Route für jedes Können, sondern ist auch Botanik-Experte. Da warten etwa das seltene Kohlröschen mit seinem intensiven Vanille-Duft oder der Frauenschuh, eine der schönsten heimischen Orchideenarten, auf wissbegierige Umweltspürnasen. Je nach Jahreszeit lassen sich auch heilkräftige Kräuter wie Arnika und Eisenhut auf den Alpwiesen erspähen. Der Bergführer erzählt, wie die Pflanzen bei unseren Vorfahren in Küche und Hausapotheke zum Einsatz kamen und welche Mythen sich um sie ranken. Er kümmert sich um Planung, Organisation und Sicherheit, sodass sich die Gäste ganz auf die Natur konzentrieren können. Wer in puncto Tempo einen Gang zulegen möchte, steigt einfach aufs Velo um - als ausgebildeter Velotourenführer findet Michael Geissler die für Pedalritter geeigneten Wege.

Weitere Informationen:
www.muerzeroberland.at
www.natourguide.at
 

Kärnten: zum südlichsten Gletscher Österreichs

Naturliebhaber auf der Suche nach dem aussergewöhnlichen Bergerlebnis schliessen sich einer Wanderung zum Eiskar in den Karnischen Alpen an. Der Gletscher liegt eingebettet in einem Kar der mehr als tausend Meter steil aufragenden Kellerwand. Vorbei an Felswänden, die aus Myriaden von zu Stein gewordenen Korallen bestehen, geht es auf rund 2.300 Meter Seehöhe. Mit dabei im Expeditionsteam sind ein staatlich geprüfter Bergführer und ein Naturexperte, der auf die geologischen Besonderheiten hinweist.

Die Tagestour zum Eiskar ist buchbar für 30. Juli, 13. August und 27. August im Besucherzentrum GeoPark Karnische Alpen.

Weitere Informationen:
www.geopark-karnische-alpen.at