Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Nachhaltige CO2-Kompensationsprojekte

Zum nachhaltigen Reisen gehört auch eine umweltfreundliche Anreise. Viele Feriengäste, die weite Strecken zurücklegen und mit dem Flugzeug anreisen, sind sich der hohen CO2-Emissionen bewusst und möchten diese kompensieren.

Blumenwiese
Obwohl Fliegen immer nur die zweitbeste Lösung sein kann und Kompensation nie als Freibrief für Vielfliegen angesehen werden soll, gibt es von Umwelt- und Klimaschutzorganisationen einige Empfehlungen für sinnvolle Kompensation.

Wirklich nachhaltige Projekte sind grundsätzlich über das Siegel "Gold Standard" oder "CDM" (Clean Development Mechanism) ausgezeichnet. Mit den angebotenen Projekten werden nachweislich Emissionen eingespart und es kommen nur erneuerbare Energien zum Einsatz. Zusätzlich handelt es sich um sozial verträgliche Projekte in denjenigen Entwicklungs- und Schwellenländern, die vom Klimawandel am meisten betroffen sind. In Österreich bieten Organisationen wie Atmosfair, Myclimate, Climatepartner und Climate Austria CDM- oder Gold-Standard-Projekte zur Unterstützung an.