Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Steiermark: Nationalpark Gesäuse

Der Nationalpark Gesäuse ist Österreichs drittgrösster und zugleich jüngster Nationalpark.

Nationalpark Gesäuse © Andreas Hollinger / Nationalpark Gesäuse

Gelegen zwischen Admont, wo sich ein berühmtes Benediktinerstift mit kontrastreichem Kunstmuseum befindet, und Hieflau, einer alten Bergwerksstadt, ist der Nationalpark Gesäuse geprägt von steilen Bergen und dem schluchtartigen Tal, in dem die Enns fliesst. Dabei reichen die Höhenunterschiede von 490 m am tiefsten Punkt bis zu 2.370 m, dem Gipfel des Hochtors. In freier Wildbahn können hier 90 Brutvogelarten, Murmeltiere, Gämsen, Rehe und Hirsche beobachtet und rund 50 Orchideenarten bestaunt werden.

Spezielle Nationalpark-Ranger geben auf verschiedenen Touren ihr Wissen über die Natur und ihr komplexes Zusammenspiel weiter. Übernachten kann man in Hotels und Pensionen, am Biobauernhof oder auf Hütten direkt im Nationalpark.
www.nationalpark.co.at
www.gesaeuse.at

Nationalpark Gesäuse

Vollbild einschalten