Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Burgenland: Unter blühenden Kirschbäumen

Tausende Kirschbäume verwandeln im Frühjahr die Abhänge des Leithagebirges im Burgenland in ein Meer von weissen bis zart-rosafarbenen Blüten. Durch diese Blütenfülle hindurch, die sich je nach Laune des Frühlings von Mitte April bis Mitte Mai zeigt, führt der Kirschblüten-Velowanderweg.

Kirschblüten Radwanderweg im Burgenland © Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge
Die für pannonische Verhältnisse anspruchsvolle Strecke nimmt ihren Ausgang in Donnerskirchen. Kaum hat man die Ortsgrenze hinter sich gelassen, öffnet sich der Blick über den Neusiedler See. Und im Vordergrund an den Südhängen des Leithagebirges betören tausende blühende Kirschbäume. Bis Purbach führt der Weg durch Weingärten und Obstwiesen.

Immer wieder sind leichte Anstiege zu bewältigen, bevor in Purbach die Kellergassen schon zu einer ersten Rast locken. Der Kirschblüten-Radwanderweg führt weiter über Breitenbrunn nach Winden - vorbei am Garten des Bildhauers Wander Bertoni. "Zaungäste" in ihren Satteln können hier einen Blick auf die im Freien ausgestellten Skulpturen des Künstlers werfen.

In Jois bietet sich etwas abseits des Radweges eine kurze Rast im Segelhafen am Neusiedlersee an, bevor es entlang des Schilfgürtels und der Bahnlinie auf einer flachen Etappe über Wind, Breitenbrunn und Purbach wieder zurück nach Donnerskirchen geht. Der auch für Familien mit Kindern geeignete Rundkurs (B12) läuft über rund 40 Kilometer. Zahlreiche Schautafeln informieren über landschaftliche und kulturelle Besonderheiten. Am 19. April feiern die Donnerskirchner mit Musik und Schmankerln aus der Genussregion Leithaberger Edelkirsche ihr Kirschblütenfest.

Naturpark Leithagebirge
E-Mail: info@purbach.at
Web: www.neusiedlersee-leithagebirge.at