Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Bio-Garten Stift St. Georgen/Längsee

30.000 m² Gartengelände umgeben das Stift St. Georgen am Längsee, die älteste Klosteranlage Kärntens, deren Geschichte über 1.000 Jahre zurückreicht.

Stiftsgarten © Stift St. Georgen am Längsee
In den weitläufigen Stiftsgärten gedeiht nach alter Klostertradition eine Vielfalt an Nutzpflanzen, wie Obst, Gemüse und Kräuter. Die gesamte Gartenproduktion richtet sich nach den Regeln des biologischen Landbaus.

Im Arzneigarten wachsen 120 verschiedene Heil-, Gewürz- und Färbepflanzen. Auf einer grossen Kräuterspirale lugen verschiedenste duftende Pflänzchen zwischen Steinen hervor. Den Wildgarten bevölkern die typischen Wiesenblumen des Landstrichs, während die bunte Fröhlichkeit des Bauerngartens von den typischen Staudenpflanzen wie Rittersporn oder Lavendel stammt. Sogenannte Wildniszonen auf dem Terrain der Stiftsgärten sind von menschlicher Pflege ausgenommen und bieten Tieren Nahrung und Unterschlupf.

Zur Erhaltung der Diversität an Wild- und alten Kulturpflanzensorten, die in den verschiedenen Teilen des Gartens zu finden sind, gibt es eine Bio-Samenproduktion. Erhältlich sind die Samen im Natur-Präsente-Laden, dessen Sortiment auch Jungpflanzen, Tees, Gewürze und Obstprodukte aus Eigenbau aufweist. Die Stiftsgärten können im Rahmen einer Gartenführung nach Vereinbarung besichtigt werden.

www.stift-stgeorgen.at