Please choose Language or Country
or
Zum Aufatmen in Österreichs Berge: Sie bieten sich Allergikern als Zufluchtsort an, denn höher gelegene Regionen gelten als weitgehend allergenfrei. Und ihre Gastgeber haben die passenden Angebote dazu.
SalzburgerLand: Wasserfall-Therapie in Krimml
Die Heilkraft des Krimmler Wasserfalls lässt sich im Rahmen eines Gesundheitsurlaubs bei einem der Hohe Tauern Health-Betriebe erleben. Im Programm enthalten sind ein 14-  bzw. 21-tägiges Kurangebot "Wasserfall-Therapie mit zertifiziertem Gesundheitserfolg", ein Wasserfall-Basispaket oder 7tägige Wasserfall-Packages mit Gesundheitswandern, Bewegungstherapie, Atemübungen uvm. Für erholsamen Schlaf sorgen die allergenfreien Zimmer der Partnerbetriebe von Hohe Tauern Health. Zusätzlich wurde die Feinstaubbelastung in allen Hotels auf einen Schwellenwert ähnlich dem von klarer Winterluft reduziert.

SalzburgerLand: Asthma Kur im Gasteiner Heilstollen
Die Häufigkeit der allergischen und der chronisch-entzündlichen Atemwegserkrankungen nimmt in den letzten Jahren durch Umweltfaktoren, veränderte Lebensgewohnheiten oder berufliche Exposition zu. Die Speläotherapie (Höhlentherapie) ist seit jeher eine bewährte Therapieform bei Asthma bronchiale und chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung – im Wesentlichen aufgrund der Besonderheit der staubfreien und pollen- bzw. allergenfreien Atemluft in einer entsprechend geeigneten Höhle. Im Gasteiner Heilstollen ist diese hohe Luftqualität gegeben. Dies ist jedoch nur ein kleiner Teil seiner atemwegs-spezifischen Wirkfaktoren bei der Asthma Kur.

Steiermark: wohlfühlen im Planaihof in Schladming
Schon die Lage des Planaihofs auf über 1.800 Metern Seehöhe schafft ein weitgehend reizfreies Klima, denn in dieser Höhe existieren keine Hausstaubmilben und die Belastung durch Schimmelpilze und Pollenflug ist äußerst gering. Um ganz sicher zu gehen, sind die Zimmer mit Parkettböden und kurzflorigen Teppichböden ausgestattet. Wer ein überempfindliches Bronchialsystem hat, übernachtet im rauchfreien Stockwerk des Hauses. Auf dieser Etage werden außerdem ausschließlich farb-, duftstoff- und konservierungsfreie Reinigungs- und Waschmittel verwendet. Für Gäste mit Lebensmittelunverträglich-keit kann ein individueller Menüplan erstellt werden.

Tirol: ECARF-Siegel für Tiroler Hotel Sonnalp
Das Erlebnishotel Sonnalp in Maurach am Achensee ist von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung mit dem ECARF-Siegel ausgezeichnet worden. Die Gästezimmer des Vier-Sterne-Hotels wurden auf die besonderen Bedürfnisse von Allergikern adaptiert und sind frei von Pflanzen, bieten auf Nachfrage milbendichte Bettbezüge und im Bad Kosmetikprodukte für sensitive Haut an. Die Böden werden mit Staubsaugern gereinigt, die über einen allergikerfreundlichen Filter verfügen, allergikerfreundliche Speisen können auf Anfrage zubereitet werden. Haustiere sind nicht gestattet.


Tirol: Luftkurort Waidring im Pillerseetal
Als Heilstätte für Krankheiten der Atmungsorgane, aber auch der Nerven zog Waidring im Pillerseetal bereits in den 1920er Jahren Gästescharen in die Kitzbüheler Alpen. Ob mit oder ohne Beschwerden – bis heute lässt die geschützte Lage mit ihrem sanften Klima Besucher zur Ruhe kommen. Die wohltuenden Effekte des Aufenthalts an der frischen Luft lassen sich mit verschiedenen Heilmethoden verstärken, wie zum Beispiel belebende Wasseranwendungen in der Kneipp-Anlage, die mit frischem Quellwasser gespeist wird.

Osttirol: durchatmen im Defereggental
In der Urlaubsregion Defereggental können Allergiker und Asthmatiker einen beschwerde­freien Urlaub verbringen. Dank der Höhenlage von über 1.400 Metern ist hier die Belastung durch Pollen, Milben und Schimmelpilze äußerst gering.  Das Hochgebirgsklima und die klare, gesunde Bergluft des Defereggentals lassen allergiegeplagte Menschen wieder frei durchatmen.

Vorarlberg: in der Salzgrotte im Klostertal
In Europas größter künstlich angelegter Salzgrotte im Gasthof Post in Dalaas stärken Besucher ihre Abwehrkräfte und holen sich Linderung bei Beschwerden wie Asthma, Bronchitis oder Allergien. Durch die geschützte Lage in massivem Felsgestein herrschen in der Grotte konstant angenehme 23 Grad. Der Soledampf entsteht durch 44 Tonnen Himalaya-Salz, mit denen die Grotte ausgekleidet ist. Bei sanftem Licht und in gemütlichen Gesundheitsliegen gebettet, verbringt man rund  45 Minuten in der Grotte und lässt die salzige Luft durch die Lungen strömen.

Unbeschwerter Urlaub bei den "Allergie PROFIS"
Ganz auf die Bedürfnisse von Allergikern haben sich die „Allergie PROFIS“ spezialisiert. Die Hotels - vom 3-Stern bis hin zum 4-Stern Superior Hotel - liegen eingebettet in das Herz der österreichischen Alpen in einer Seehöhe von über 1.000 Metern. Jedes Partner-Hotel der „Allergie PROFIS“ unterliegt strengen Qualitätsanforderungen und wird mit dem ECARF-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Dieses kennzeichnet Betriebe, die sich auf die Betreuung von Allergikern eingestellt habenve als auch Genießer kommen bei den „Allergie PROFIS“-Hotels voll auf ihre Kosten.


Weitere Informationen zu Angeboten für Allergiker :
Österreichischer Heilbäder- und Kurorteverband

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.