Please choose Language or Country
or
Energieweg Fisser Gonde Serfaus © www.foto-mueller.com

Tirol: Energiewege in Serfaus-Fiss-Ladis

Hören, sehen, riechen: Mit allen Sinnen erwandern Besucher die drei „Sinneswege“ der Region Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol.

Bilder

  • Wandern in den Sonnenuntergang © Serfaus-Fiss-Ladis Wandern in den Sonnenuntergang © Serfaus-Fiss-Ladis
  • See © Serfaus-Fiss-Ladis See © Serfaus-Fiss-Ladis

Was für ein Rausch der Sinne muss es sein, einem Adler gleich, mit weit ausgebreiteten Schwingen über den Alpen zu schweben, als könne man sich ganz nach Lust und Laune mal hier oder dort nach einem geeigneten Landeplatz umschauen, um sich dann in aller Gemütlichkeit dort niederzulassen, wo es am Schönsten ist. Serfaus-Fiss-Ladis ist so eine Genuss-Gegend zum „Runterkommen“: Die herausragende Lage dieses sich großzügig über dem Inntal ausdehnenden Hochplateaus ist einmalig – die drei Orte thronen auf einer Sonnenterrasse in 1.200 bis 1.400 Metern Höhe. Hier ist die Vogelperspektive für jeden Wanderer auch mit Kind und Kegel erreichbar.


Abenteuer wandern für Groß und Klein

Der Six Senses - Genusserlebnisweg in Serfaus betört daher alle sechs Sinne und regt beim Familienwandern auch die Fantasie an: Nicht nur sehend, hörend, riechend, schmeckend und tastend lernen Sie dabei die faszinierende Bergwelt kennen, sondern auch spannende Illusionen, die Sie verzaubern. Rätselhafte Phänomene und Naturschauspiele warten an 24 Stationen darauf, gelöst zu werden. Zur Entspannung während der Rast stehen überdimensionale Sitzlöffel an den schönsten Aussichtsplätzen bereit. Auch der kinderwagentaugliche Panorama Genussweg verdeutlicht bereits nach wenigen Spaziermetern die Vorteile des Wanderns auf einem Hochplateau: Die 3.000er immer im Blick kann man fast ohne Steigungen von der Mittelstation Komperdell in Serfaus auf einem breiten Wanderweg über die Möseralm in Fiss bis hin nach Ladis flanieren und unterwegs im Genusspavillion relaxen.

Mentale Kraft schöpfen heißt es auch auf dem „Kraft- und Sinnesweg“ im Dörfchen Fiss: Beim Wandern begegnen die Besucher schroffen Felsen, zarten Blumen und verwunschenen Bäumen und erfahren Wissenswertes über die Artenvielfalt in den Wiesen und Wäldern. An fünf Stationen stellt der Weg die Sinne seiner Besucher auf die Probe, um sie mit positiver Energie zu nähren.

Der dritte Energieweg, die „Fisser Gonde“, folgt einem uralten Pfad, den einst die Bauern benutzten, um zu ihren Bergwiesen zu gelangen. Besucher wandern entlang des Felssturzes mit einer Fläche von 40.000 m², auch „Gonde“ genannt.

Dem Element Wasser widmet sich der Wanderweg in Ladis. Am „Tiroler Sauerbrunn“, einer staatlich anerkannten Mineralwasser- und Heilquelle, kann man sich äußerlich und innerlich erfrischen. Die Wanderung führt vorbei an rauschenden Bächen, Ruheplätzen inmitten von Wasserschleifen und einem Wasser-Xylophon, das fröhliche aber auch zu Herzen gehende Melodien spielt. Der Besuch von Burg Laudeck und ein Sprung in den Naturbadesee Überwasser bilden den krönenden Abschluss eines spannenden Wandertages. In Serfaus-Fiss-Ladis werden beim Wandern alle Sinne aktiviert, das verbindet Körper und Geist und lässt die Seele adlergleich fliegen.
 

Wanderwege für Klein und Groß
Serfaus-Fiss-Ladis Information
 

Bildrechte

Österreich Werbung betreibt unter den Hauptdomains www.austria.info bzw. www.austriatourism.com Websites, die in erster Linie der Bewerbung Österreichs als Fremdenverkehrsland dienen.