Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Thermen im SalzburgerLand

Folgende Thermen liegen direkt im Skigebiet: Felsentherme Bad Gastein, Alpentherme Gastein, Heiltherme Bad Vingaun, Salzkammergut-Therme in Bad Ischl und die neu erbaute Therme Amade in der Flachau.

Therme Amade in Flachau / SalzburgerLand © www.thermeamade.com
Bad Gastein
"Von der Piste in die Therme" – nirgendwo in Österreich wird dieses Motto wohl so wortwörtlich genommen wie in Bad Gastein. Gerade einmal 150 Meter trennen die Talstation der Stubnerkogel-Gondelbahn von der Eingangstür der Felsentherme Gastein – und diese kurze Distanz legt der Besucher ganz bequem auf einem Panorama-Übergang zurück. Was ihn nur wenig später im Inneren des Wellness-Tempels erwartet? Ruhe- und Erlebnisbereiche mit eigenen Schwimmbecken, Wassermassageliegen, ein sprudelnder Geysir, eine 70 m lange Wasserrutsche, ein Strömungs- und Outdoorschwimmkanal sowie die stimmungsvolle Felsengrotte mit Wasserfall. Dazu kommt die moderne Panorama-Saunalandschaft mit fünf Schwitzkammern und einer Solegrotte.

Bad Hofgastein
In Bad Hofgastein, nur wenige Kilometer von dieser Relax-Oase entfernt befindet sich die zweite Therme des Gasteinertal. Ihr Name: Alpentherme Gastein. Ihre Besonderheiten: 360° Alpenpanorama, eine Saunawelt mit Bergsee, ein Erlebnisdom, ein Urquellbecken, ein Familienbereich sowie eine eigene Ladies World  – und all das auf 32.000 qm!  
Was beide Thermenanlagen verbindet, sind die nahezu unbegrenzten Wintersportmöglichkeiten, die sich in der direkten Nachbarschaft eröffnen. Aktive Urlauber haben die Qual der Wahl unter nicht weniger als sechs Skigebiete – darunter die Skiwelt Amadé, das größte Skigebiet Österreichs! www.gastein.com

Heiltherme Bad Vingaun
Klein, fein, Salzburg-nah und umgeben von zwei familienfreundlichen Skigebieten – so präsentiert sich die Heiltherme Bad Vingaun vor den Toren der Mozartstadt. Ihr Herzstück bildet die mineralreiche St.-Barbara-Quelle die 34° warm aus der Tiefe sprudelt und drei Becken speist. Dazu kommt eine großzügige Saunalandschaft und ein eigenes Beauty-Center. Vom Pool bis zur nächsten Piste sind es nur wenige Kilomter – egal, on man sich für das Skigebiet Gaissau/Hintersee mit seinen 40 Abfahrtskilometern entscheidet oder mit den neuen Kilometern im Gebiet Zinkenkogel –Dürrnberg vorlieb nimmt.

Salzkammergut-Therme in Bad Ischl
Salz und Sole spielen (nomen est omen) in der Salzkammergut-Therme in Bad Ischl die größte Rolle: Solebecken, -grotten oder -bäder, dazu -aufgüsse und sogar Salinensäulen als sanfte Lichtspender: hier entspannt man dank der Kraft des heimischen Salzes. Wen es davor oder danach zum Skifahren in die Umgebung zieht, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Bis zu den Liften der Postalm-Arena sind es etwa 20 Minuten Fahrt. Ähnlich nah liegt das Skigebiet Dachstein West mit seinen insgesamt 72 Aufstiegshilfen. Tipp: das Eurothermen Resort Bad Ischl bietet interessante Packages, die den Thermeneintritt sowie diverse Zusatzleistungen bereits beinhalten.

Therme Amade in der Flachau

Last but not least noch der allerneueste heimische Thermenneuzugang in Pistennähe: Im Weltcupdorf Flachau hat im Oktober 2010 die Therme Amade eröffnet! Seitdem erwarten den Gast hier auf 30.000 qm elf Becken, fünf Themensaunen, eine Dampfgrotte, ein Haman und Österreichs einzige Loopingrutsche! Jede Menge Möglichkeiten, nach einem Tag in der Skiwelt Amadé, Österreichs größtem Skigebiet, neue Kraft zu Tanken und die Wärme zu genießen …