Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

E-Mobilität in der Wachau

Die Schönheiten der Wachau umweltfreundlich und bequem mit Elektro-Fahrzeugen entdecken – das ermöglicht nun die Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich in einem einzigartigen Pilotprojekt.

Wachau mit E-Bike entdecken © Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

Mit Spaß und Rückenwind durch die Wachau

Elektro-Fahrräder und -Mountainbikes, Elektro-Scooter und Segways stehen an speziell gekennzeichneten Verleihstationen bereit und ermöglichen Wachau-Urlaubern und Ausflugsgästen eine neuartige, umweltfreundliche Mobilität. Elektro-Fahrräder eignen sich für gemütliche Landschaftsgenießer, die ihre Wadeln nicht über die Maßen strapazieren wollen. Auf sportliche Wachau-Entdecker wartet das E-Mountainbike. Bei beiden Fahrradtypen verhilft der Elektromotor zu einem Fahrgefühl ähnlich wie bei Rückenwind. In die Pedale muss man allerdings schon etwas treten. Wer es ganz bequem liebt, greift zum Elektromoped. Ein Mobilitätserlebnis der besonderen Art ist eine Tour mit einem Segway.

Ideale Radrouten für den Einsatz der E-Bikes sind beispielsweise die Jauerling-Route (24 km), die Mühldorf-Rundroute (27,5 km), die Krems-Rundroute (33,3 km) oder die Göttweig-Rundroute (22,3 km). Am einfachsten lädt man sich seine Route auf www.wachau.at/e-mobil als PDF herunter. 

Öffentliche EVN Elektro-Ladestationen stehen in Melk, Emmersdorf, Aggsbach-Dorf, Spitz und Krems zur Verfügung – getankt wird 100% Öko-Strom der EVN. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, bei insgesamt 13 Verleih-Betrieben – Hotels, Gasthäusern, Cafés – gratis zu tanken.


Die Bucklige Welt per E-Bike entdecken

In der Buckligen Welt haben sich die Gemeinden Bad Schönau, Kirchschlag, Krumbach und Lichtenegg zu einer E-Mobilitäts-Vorzeigeregion zusammengeschlossen. Ein Streckennetz von rund 140 km markierten Wegen im reizvollen "Land der 1000 Hügel" inkl. Streckenplan, Akku-Tausch- und Aufladestationen, E-Fahrrad-Verleihstellen, Servicebetrieben und Gastronomie steht zur Verfügung.

Kostenlose Pannenhilfe

Sollten „E-Mobilisten“ mit den neuwertigen Fahrzeugen wider Erwarten eine Panne haben, dann leistet der ÖAMTC unter der Telefonnummer 120 in der Wachau kostenlose Pannenhilfe.


Infos zur E-Mobilität in der Wachau und der Buckligen Welt:
www.wachau.at
www.wachau.at/e-mobil
www.e-mobil-noe.at
www.wieneralpen.at