Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Herbst an der Donau in Wien

Auch wenn der Sommer und die Badesaison dem Ende zugehen: Die Wiener Donau hat auch im Herbst für Sporthungrige und Genießer etwas zu bieten. Wie wär's mit einer Wanderung entlang der Alten Donau oder einem Ausflug per Schiff?

Donau in Wien © Wien Tourismus/Karl Thomas

Vor allem Liebhaber der Schifffahrt kommen im Herbst voll auf ihre Kosten: Bis Mitte September bietet die DDSG die Donaukanalrundfahrt, bis Ende Oktober die Große Donaurundfahrt an. Bis 18. Oktober kombiniert die kulinarisch-musikalische „Heurigen-Fahrt mit Wiener Liedern“ das Donau-Abenteuer mit Wiener Köstlichkeiten. Bis 26. Oktober kann man mit dem NationalparkBoot in die Lobau oder mit dem Twin City Liner für einen kurzen Abstecher nach Bratislava fahren. Kurzer Ausblick: Die Flotte der DDSG steht natürlich auch im Winter nicht still; von Ende Oktober bis Mitte Dezember lädt die MS Schlögen zur winterlichen Donaukanalrundfahrt.

Immer einen Ausflug wert ist der Grüne Prater. Dort, abseits der laut-lustigen Vergnügungsmeilen, kann man das Heustadlwasser - ein naturbelassener Rest des alten Donaukanals vor dessen Regulierung – auf einem Tretboot erkunden und genießen. Nicht nur Tretboote, sondern auch Ruder-, Elektro- und Segelboote warten auf der idyllischen Alten Donau und eignen sich für romantische sowie sportliche Stunden. Rund 40 Gastronomiebetriebe - meist direkt am Wasser gelegen - sorgen für unbeschwerte Momente. 

Wer die Donau von oben sehen möchte, wandert am besten auf den Kahlenberg oder Leopoldsberg und genießt die Aussicht sowie ein Glas Wein bei einem der zahlreichen Wiener Heurigen. Genuss-Spezial-Tipp: Wiener Weinwandertag.

Weitere Informationen
WienTourismus