Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Naturerlebnis Nockalmstraße

Die 35 Kilometer lange Nockalmstraße führt mitten hinein in den „Biosphärenpark Nockberge“. Saftig-grüne Almwiesen, lichte Lärchenwälder, besondere kulinarische Schmankerl auf urigen Almen und leichte Wanderungen laden dazu ein, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. Geeignet ist die Nockalmstraße für PKW, Wohnmobile, Motorräder, Fahrräder. Zwischen 18.00 und 07.00 Uhr gilt ein Motorrad-Fahrverbot. Tageskarten kosten für PKW 16,50 € und Motorrad 9,50 €. Die Straße ist von Anfang Mai bis 26. Oktober geöffnet. Zurück zu den Themestraßen

Die einzigartigen Nockberge © nockalmstrasse.at
Naturerlebnis Nockalmstraße
Die einzigartigen Nockbergemehr
Biosphärenpark-Zentrum Nockalm auf 1.700m © nockalmstrasse.at
Biosphärenpark-Zentrum Nockalmhof
Das Biosphärenparkzentrum auf der Nockalmstraßemehr
Almwirtschaftsmuseum Zechneralm  © nockalmstrasse.at
Almwirtschaftsmuseum Zechneralm
Almwirtschaftsmuseum Zechneralm - Höhe 1900 m mehr
Die Eisentalhöhe © nockalmstrasse.at
Eisentalhöhe
Eisentalhöhe mit einer Passhöhe von 2042 mmehr
Karlbad © nockalmstrasse.at
Karlbad
Karlbad - das alte Bauernbad auf 1693 mmehr
Grundalm mit „Silva Magica“ und Ausstellung (1.688 m) © nockalmstrasse.at
Grundalm mit „Silva Magica“
Grundalm mit „Silva Magica“ und Ausstellung "Bäume als...mehr
 Zwei Mädels vor der Glockenhütte © nockalmstrasse.at
Glockenhütte
Glockenhütte auf 2024m Höhemehr
Windebensee  © nockalmstrasse.at
Windebensee
Windebensee auf 1950 m Höhemehr
Die Nockalmstraße in Kärnten © nockalmstrasse.at
Weg der Elemente
Weg der Elemente auf 1950 m Höhemehr
Details ausblenden

Naturerlebnis Nockalmstraße

Die einzigartigen Nockberge

Für jeden Naturliebhaber ist die Fahrt in die Nockberge ein bleibendes Erlebnis. Die fast 35 Kilometer lange Nockalmstraße erschließt in zahlreichen sanften Kehren ein Gebiet von besonderem landschaftlichen Reiz.

Die Straße führt in 52 Kehren durch den einzigen europäischen Nationalpark im sanften Hochgebirge mit dem größten Fichten- und Zirbenbestand der Ostalpen. Die geringe Steigung der Straßenführung ist eine optimale Voraussetzung, um die Einzigartigkeit der Nockberge genießen zu können, deren unverwechselbares Erscheinungsbild - die runden "Nocken" - zu den erdgeschichtlichen Raritäten zählen und einmalig im gesamten Alpenraum sind.

Entlang der Straße findet man gut geführte gastronomische Betriebe mit Kärntner Hausmannskost. Dazu ergänzen gut markierte Wanderwege und Informationseinrichtungen sowie Kinderspielplätze das attraktive Angebot.

Wandertipps
www.biosphaerenparknockberge.at

Mehr Infos unter:
www.nockalmstrasse.at
 

Details ausblenden

Biosphärenpark-Zentrum Nockalmhof

Das Biosphärenparkzentrum auf der Nockalmstraße

Die Nockberge zählen zu einer erdgeschichtlichen Rarität. Begeben Sie sich im neuen Biosphärenpark-Zentrum Nockalmhof auf eine Zeitreise, die Sie 500 Millionen Jahre in die Vergangenheit führt. Die neue Ausstellung „Versteinerte Welten“ zeigt wertvolle Kärntner Fossilfunde, die bis zu zwei Tonnen schwer sind: Darunter Pflanzenfunde aus dem Karbon, Muscheln aus der Trias, versteinerte Schnecken und Seeigel aus der Kreidezeit und 160 000 Jahre alte Bäume von Zwischeneiszeiten.
 
Weiters erwartet Sie das neue Multimedia und 3D-Kino mit dem Film „Grüne Inseln im Strom der Zeit“. Der Film beleuchtet das Leben der Menschen und Tiere hier und heute in den Nockbergen. Besuchen Sie auch den großzügigen Gastronomiebereich, den Shop und die Biosphärenpark-Info-Ecke.

Mehr Infos unter: www.nockalmstrasse.at/de

Details ausblenden

Almwirtschaftsmuseum Zechneralm

Das einzigartige Almwirtschaftsmuseum in der Zechneralm informiert über Arbeits- und Lebensweisen der vergangenen Jahrhunderte in Kärnten. Ein schön gestalteter Bauernmarkt bietet landwirtschaftliche Produkte aus dem Nockalmgebiet.

Mehr Infos unter: www.nockalmstrasse.at

Details ausblenden

Eisentalhöhe

Eisentalhöhe mit einer Passhöhe von 2042 m

Auf der Eisentalhöhe, dem höchsten Punkt der Nockalmstraße, bietet die Aussichtsplattform einen einzigartigen Rundblick auf das Nockalmgebiet. Panoramatafeln erläutern die wichtigsten Gipfel und informieren über die Speik-Pflanze. Die Eisentalhöhe ist Ausgangspunkt kleinerer Wanderungen wie etwa auf den Königstuhl oder auf die Eisental-Höhe (jeweils 30 Minuten).

Mehr Infos unter: www.nockalmstrasse.at

Details ausblenden

Karlbad

Dieses alte Bauernbad existiert seit über 300 Jahren und ist eine echte Rarität. Haus- und Kurgäste genießen hier in einigen jahrhundertealten Lärchentrögen Heilanwendungen mit radonhaltigem Quellwasser, das mithilfe von eisen- und schwefelhaltigen Konglomeratsteinen aufgeheizt wird. Während des Kurbetriebes am Vormittag ist das Karlbad geschlossen, ab 13 Uhr sind Besichtigungen nach Vereinbarung möglich. Die Küche ist bekannt für Fisch- und Wildgerichte, Schweinsbraten, Kasnudeln und den selbst gebrannten Vogelbeerschnaps.

Mehr Infos hier: www.nockalm.at

Details ausblenden

Grundalm mit „Silva Magica“

Grundalm mit „Silva Magica“ und Ausstellung "Bäume als Überlebenskünstler" auf 1.688 m Höhe

Die Silva Magica ist der weltweit einzige Erfahrungs- und Erlebnisraum zum Thema Naturgeheimnisse und Naturwesen. KünstlerInnen aus der Region haben gemeinsam mit internationalen KollegInnen unter der Leitung von Landschaftsgestalter Johannes Matthiessen diesen Rundweg geschaffen. Ein Geologie-Weg samt Energieliegen ist in die Silva Magica eingebunden.
 
Die neue Ausstellung in der Grundalm „Bäume als Überlebenskünstler“ hat die 3 Hauptbaumarten im Biosphärenpark Nockberge - Lärche, Fichte und Zirbe - zum Thema und erzählt über deren Eigenschaften, Besonderheiten, sowie deren Nutzen. Diese Attraktion hat zum Ziel, interaktiv und auf spannende Art und Weise dem Besucher die verschiedenen Facetten der 3 Bäume auf innovative und kreative Weise näher zu bringen.

Mehr Infos hier: www.nockalm.at

Details ausblenden

Glockenhütte

Im ersten Stock hat die Biosphärenparkverwaltung Nockberge eine naturkundliche Ausstellung samt Multivisionsschau eingerichtet. Ein Bauernmarkt bietet Köstlichkeiten aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Hinter der Hütte befindet sich auf der Schiestlscharte die sagenumwobene „Wunschglocke“, die Mithilfe eines Stockes angeschlagen und in Schwingung versetzt werden kann.

Mehr Infos hier: www.nockalm.at

Details ausblenden

Windebensee

Landschaftlich einmaliger Naturlehrweg „Alpine Lebensgemeinschaften“ rund um den Windebensee mit zahlreichen Schautafeln. Gehzeit: ca. 20 Minuten. Vom Windebensee führt ein rund 400 Meter langer Weg hinauf zur Glockenhütte. Gehzeit: ca. 15 Minuten.

Mehr Infos hier: www.nockalm.at

Details ausblenden

Weg der Elemente

 Der „Weg der Elemente“ nach einer Idee von Dr. Wolfgang Hofmeister ist ein Rundweg über 1,5 Kilometer, an dem sich Steinkreise mit Anleitungen zu Übungen befinden. Diese verknüpfen uraltes mit zeitgemäßem Gedankengut.

Mehr Infos hier: www.nockalm.at