Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Willkommen in Österreich.
Eine sommerliche Reise in Bildern

Die neue Ausstellung im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek zeigt bis 28. Oktober anhand von über 120 Plakaten, Broschüren und Fotografien die historische Entwicklung und Erfolgsgeschichte des österreichischen Tourismus seit 1900.

Tourismus in Velden, historisches Foto © Österreichische Nationalbibliothek

Österreich gilt – zu Recht – als klassisches Urlaubsland. Vor mehr als hundert Jahren, als der Tourismus noch Fremdenverkehr hieß und der Urlaub noch Sommerfrische, gab es bereits eine Reihe von Institutionen, die sich um die Gunst der in- und ausländischen Gäste bemühten. Seit 1900 wird vor allem mit visuellen Mitteln geworben.

Das bedeutendste Medium dafür war bis in die 1970er Jahre das Plakat. Mit attraktiven Bildlösungen lockten renommierte Grafikdesigner/innen zu den beworbenen Urlaubszielen – seien es idyllische Seen- oder imposante Berglandschaften. Die Gestalter/innen schufen virtuos Sehnsuchtslandschaften, die Anreize für potenzielle Urlaubsziele boten – in vielen Sprachen und tausendfacher Auflage. Gleichzeitig reflektieren die Plakate die historische Entwicklung und Erfolgsgeschichte des österreichischen Tourismus seit 1900.

Als zweites bedeutendes Werbemedium im Zusammenhang mit der Tourismusgeschichte wurden Fotografien genützt. Namhafte Bildjournalisten präsentieren im Auftrag der Fremdenverkehrswerbung das offizielle Österreich »bildschön«, so wie es selbst gern gesehen werden möchte. Zum anderen zeigt sich das Urlaubsland Österreich in den zahlreichen Knipserfotos von Fotoamateuren, häufig in liebevoll gestaltete Urlaubsalben geklebt.

Vor der schönen Kulisse der österreichischen Landschaft werfen sich nicht zuletzt berühmte Personen in Pose, wie Gustav Klimt am Attersee, Arthur Schnitzler am Semmering und natürlich Kaiser Franz Joseph in Bad Ischl.

Ausstellungsdauer:  11. Mai bis 28. Oktober 2012
Führungen jeden Donnerstag um 18 Uhr und nach Vereinbarung
Österreichische Nationalbibliothek
1010 Wien, Josefsplatz 1
www.onb.ac.at

Mehr zur Ausstellung