Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Bregenzer Frühling
Besondere Empfehlungen der Redaktion

Tanz verbindet über Körper-, Geschlechts-, Sprach-, und Kulturgrenzen hinweg. Und Tanz kommt an – mehr denn je. Das beweist 2011 zum 25. Mal der Bregenzer Frühling.

Bregenzer Frühling, Wayne Mc Gregor Entity © Ravi Deepres

Der Bregenzer Frühling bildet alljährlich im Frühjahr den glanzvollen Auftakt der Kultursaison im Bodenseeraum und lockt ein immer größeres Publikum nach Bregenz.

Uraufführungen und österreichische Erstaufführungen international erfolgreicher Choreographen, Ensembles aus Spanien, den Niederlanden, Frankreich, China, zahlreichen afrikanischen Staaten und Österreich zeigen den zeitgenössischen Tanz in seinen vielfältigen Ausdrucksformen.

Das Spiel von Licht und Schatten, improvisierten und gesetzten Sequenzen, per Video aufgezeichneten Bildern und Musik, vor allem aber das Zusammenspiel der jungen Tänzerin Clemmine Sveass und des 67-jährigen Ralf Harster machten die Produktion der „alpha group“ unter der Leitung von Darell Toulon zu einem der berührendsten Ereignisse des Bregenzer Frühlings der letzten Jahre. 

2010 ging der bisher erfolgreichste Bregenzer Frühling über die Bühne. Das Festival konnte sich damit seine Stellung als eines der bedeutendsten Tanzfestivals im deutschsprachigen Raum festigen. Besonders umjubelt waren dabei die Vorstellungen der Compania María Pagés, einem der weltweit führenden Flamenco-Ensembles, des Nederlands Dans Theater II und des flämisch-marokkanischen Choreographen Sidi Larbi Cherkaouis.
 
Die 25. Auflage des Bregenzer Frühlings wird am 18. März 2011 mit dem Australian Dance Theatre starten.

Weitere Informationen:
Bregenzer Frühling


So klingt der Bregenzer Frühling: