Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Kleine Museen im Burgenland

Viele der bekannten burgenländischen Museen befinden sich in den Burgen und Schlössern des Landes und erzählen die Geschichte der großen Adelsdynastien. Daneben gibt es aber auch kleine kuriose Museen, die einen Besuch wert sind.

Schnapsmuseum © Brennerei und Wellnesshotel Lagler
Stiefelmachermuseum
Das Stiefelmachermuseum in der südburgenländischen Gemeinde Rechnitz stellt eine Besonderheit dar, weil es das einzige Museum dieser Art in Österreich ist. Im Museum, das im Gemeindeamt untergebracht ist, gibt es eine komplette Stiefelmacherwerkstätte, einen Marktstand, eine Markttruhe, Zunftruhen, Walkmaschinen und dergleichen mehr zu besichtigen.
www.rechnitz.at

Felsenmuseum

Man begibt sich in die unterirdische Welt des Bernsteiner Felsenmuseums und erlebt die Gewinnung und Bearbeitung von Edelserpentin. Weiters erfährt man Interessantes über die Bergbaugeschichte des Ortes, seine Umgebung und vieles mehr.
www.felsenmuseum.at

Schnapsmuseum

Im Museum erfährt man Wissenswertes über Kultur und die Kunst des Schnapsbrennens von einst und jetzt. Man hört und sieht die unterschiedlichen Brennereianlagen und Techniken, erfährt übers Maischen und Gärführung, Gesetze, Steuern, über die früher einmal in einigen Regionen verbreiteten Versuche des "Schwarzbrennens" und Sanktionen der Steuerbehörde.
www.lagler.cc

Bierarium
Gesammelt wird im Hause Balazs eigentlich alles, was mit Bier zu tun hat und was nachweislich von einer Brauerei stammt, wobei es natürlich gewisse Präferenzen gibt. So sind es vor allem Bierdosen und Bierflaschenöffner, auf die das Hauptaugenmerk gelegt wird. Zu sehen sind ausserdem zahlreiche Biergläser, Tonkrüge, zwischen 50.000 und 70.000 verschiedene Bierdeckel.
www.bierarium.at

Die größten Museen im Burgenland