Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Linz - Gastgeberin Europas

Es ist zweifellos ein besonderer Augenblick in der Geschichte der Hauptstadt des Bundeslandes Oberösterreich: Linz ist – gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius – heuer Kulturhauptstadt und somit Gastgeberin Europas.

Linz 09 Eröffnung, Raketensinfonie © Linz 09
Mit einem in jedem Sinn des Wortes „elektrisierenden“ Countdown begann in der Silvesternacht 2008/09 das Linzer Kulturhauptstadtjahr. Eine musikalisch-visuelle Raketensinfonie mit einem farbenprächtigen Feuerwerk und 500 Chorsängerinnen und -sängern aus ganz Oberösterreich setzte im Donaupark den Startschuss zum dreitägigen Eröffnungsfest, dem 220 Projekte und ein täglich neues, spannendes Programm folgen.

Eine Stadt der Möglichkeiten
Martin Heller, Intendant von Linz09, hat mit seinem Team die Schwerpunkte des Veranstaltungsreigens auf die natürlich gegebenen Stärken von Linz gelegt: Die Verbindung von Industrie, Kultur und Natur gehört zu den Linzer Besonderheiten. Als größter Industriestandort Österreichs hat die Stahlstadt Linz 190.000 Einwohner und bietet für die umliegende Region ebenso viele Arbeitsplätze. Das Donautal, die Traunauen und die Mühlviertler Hügellandschaft prägen die Linzer Identität ebenso wie die bezaubernde Altstadt, die Sinfonien Anton Bruckners oder die Ars Electronica, eines der weltweit bedeutendsten Festivals für Computerkunst.

Linz ist aber noch viel mehr. Eine Stadt mit wechselvoller Geschichte, zu der die dunkle Zeit des Nationalsozialismus ebenso gehört wie der beispiellose Aufschwung der letzten 20 Jahre. Eine Stadt mit einer Gegenwart, die bestimmt ist durch vitales Selbstbewusstsein. Sowie eine Stadt, in der die Zukunft ernst genommen wird: im Planen und Handeln. Genau darum ist das Kulturhauptstadtjahr nicht nur ein Feuerwerk, sondern auch ein Meilenstein für die Zeit danach. Bewegung ist angesagt, Lust am Neuen und am Experiment. Eine Kulturhauptstadt, die nichts wagt, hat von vornherein verloren.

Gelebte Kultur
Dass Kultur mit Leben zu tun hat, gehört zum Selbstverständnis einer ehemaligen Arbeiterstadt. In Linz finden Musik, Theater, Bildende Kunst, Film und die innovativen Ideen der freien Szene ein unkompliziertes Publikum. Beim Ars Electronica Festival und im Museum der Zukunft, im Kunstmuseum Lentos, im Brucknerhaus, im Landestheater, im OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich, in der Landesgalerie, dem Landesmuseum und dem Schlossmuseum, im StifterHaus, beim Festival der Regionen oder dem Crossing Europe Filmfestival – überall dort ist Kultur zu Hause. Aber auch auf den Straßen und Plätzen der Stadt wird sie gelebt, auf dem Wasser, im Grünen.

Linz liegt in Europa. Und in der Luft! Was sich alles tut in Linz, erfahren Sie unter www.linz09.at