Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Naturhistorisches Museum

Von Kaiser Franz I. als „Naturalien-Cabinet“ des Wiener Hofs gegründet, zeigt das Naturhistorische Museum die Geschichte der Erde und die Vielfalt der Natur.

Naturhistorisches Museum © Österreich  Werbung/Diejun
Die seit 1750 bestehende Sammlung naturhistorischer Objekte befindet sich seit der Erbauung durch die Architekten Semper und Hasenauer im Gebäude des Naturhistorischen Museums, das von Kaiser Franz Josef I. als Pendant zum Kunsthistorischen Museum beauftragt und 1889 eröffnet wurde. Die Geschichte des Museums ist geprägt von der Sammelleidenschaft bedeutender Monarchen, dem Forschungsgeist berühmter Wissenschafter und der Abenteuerlust forschender Reisender.

Heute werden 30 Millionen Objekte wissenschaftlich betreut, die ältesten Bestände des Naturhistorischen Museums sind über 250 Jahre alt. Zu den Höhenpunkten zählen die 25.000 Jahre alte Venus von Willendorf, die vor über 200 Jahren ausgestorbene Stellersche Seekuh und riesige Saurierskelette.

Information und Buchung:
Naturhistorisches Museum Wien
Burgring 7
1010 Wien
www.nhm-wien.ac.at