Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

SalzburgerLand: Salzburger Freilichtmuseum Großgmain

Mit der Museumsbahn machen Sie eine bequeme und unterhaltsame Fahrt durch weite Teile des 50 ha großen Museumsareals des Freilichtmuseums Großgmain. Sie erleben Vorführungen traditionellen Künste wie Weben, Spinnen oder das Bemalen von Keramiken.

Museumsbahn © Salzburger Freilichtmuseum Großgmain
Im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain am Fuße des Untersberg wird die ländliche Vergangenheit des SalzburgerLands aufgerollt. Wem der Fußweg quer durch das 50 Hektar große Areal zu beschwerlich wird, der wählt besser die bequeme Besichtigungsvariante namens Museumsbahn. Eine Fahrt vom „Bahnhof Flachgau" beim Museumseingang bis zur Endstation und retour dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Aus- und zusteigen können die Dorfbesucher an der Mittelstation „Tennengau", am Museumsgasthaus Salettlund bei der Endstation „Pongau", von wo der Fußweg weiter in den „Lungau" führt. Jede Zuggarnitur verfügt über einen barrierefreien Zugang, damit auch Rollstuhlfahrer bequem mitfahren können.

Entlang des Schienen- und des Fußweges sind rund 100 historische Gebäude wieder aufgebaut, gruppiert nach ihrer originären Herkunft aus sämtlichen Bezirken des SalzburgerLandes. Besonders repräsentative Exemplare aus sechs Jahrhunderten bäuerlicher Bau- und Wohnkultur sind von außen und innen zu besichtigen.

Das Ensemble aus historischen Bauernhöfen, Scheunen, Mühlen, Handwerkerhäusern, Almhütten und anderen bäuerliche Nebenbauten wird durch das Umland ergänzt: Wiesen umgeben von historischen Zäunen, Kapellen und Bildstöcken, Wäldern, Obstbäumen und Getreidefeldern gehören zur Darstellung der Bauten. Teiche und Weiher dienen keineswegs nur als Kulisse, sondern treiben Mühlen und Sägen an. Noch mehr authentisches Leben zieht an jedem Sonntag und an anderen Terminen ein, wenn Handwerker eine Vorführung ihrer traditionellen Künste geben. Einmal sind zum Beispiel ein Wagner und ein Tischler zu Gast in Großgmain, ein andermal wird das Publikum mit Darbietungen im Weben, Spinnen und Keramik Bemalen unterhalten.