Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Universalmuseum Joanneum

Mit dem steirischen Landesmuseum Joanneum ist der Anspruch einer umfassenden Darstellung des Bundeslandes erfüllt. Natur- und Kulturgeschichte der Steiermark sowie ihrer Bewohner werden aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet.

1811 von Erzherzog Johann gegründet, entwickelte sich das Joanneum von einer kompakten Lehrsammlung zu einem der bedeutendsten Museen Europas. Mehr als 4,5 Millionen Sammlungsobjekte werden heute an 13 Standorten in der ganzen Steiermark gesammelt, bewahrt, erforscht und umfassend vermittelt.

Vom Kunsthaus in Graz bis zum Schloss Stainz verfolgen die auch architektonisch bemerkenswerten Ausstellungs-häuser des Universalmuseums Joanneum ein gemeinsames Ziel: Den Besuchern ein umfassendes Bild der Entwicklung des Natur- und Kulturraums Steiermark sowie der regionalen Geschichte zu bieten.

21 Abteilungen und Einrichtungen, die sich in die Departments "Natur", "Kunst- und Kulturgeschichte", "Schloss Eggenberg" und "Volkskunde" gliedern, decken das breite Spektrum, das von fossilen Fundstücken bis zur modernen Malerei, von alten Bräuchen bis zu neuen Medien reicht, ab. Insgesamt vereint das Universalmuseum Joanneum 4,5 Millionen Objekte unter seinen Dächern: in Schlössern, Adelspalais, ehemaligen Klosteranlagen - und in der Neuen Galerie Graz.

Letztere fokussiert ihr Ausstellungsprogramm auf nationale und internationale Zeitgenossen sowie auf die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Zeitgenössische Künstler aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, digitale Medien, Video- und Filmkunst, Objektkunst, Installationen oder Architektur werden in der Neuen Galerie Graz ebenso ausgestellt wie junge, aufstrebende Talente. So hat mancher spätere Fixstern der Kunstszene - wie Pipilotti Rist, Sylvie Fleury oder Olafur Eliasson - hier mit seiner ersten großen Werkschau von sich reden gemacht.

Weitere Informationen
Universalmuseum Joanneum
Mariahilferstraße 2-4
8020 Graz
Internet: http://www.museum-joanneum.at/