Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Austria Classic Tour: quer durch Österreich

3.500 Kilometer in 12 Tages-Etappen zwischen Bodensee und Neusiedler See: Die Austria Classic Tour präsentiert sich in all ihrer Vielfalt mit Tourenlängen zwischen 230 und 450 Kilometern.

Austria, Classic, Tour
Cabrio-Lenker stellen sich der fahrtechnischen Herausforderung, schrauben sich bei der „Bezwingung“ zahlreicher Alpenpässe wie dem Staller Sattel in Osttirol (2.052 m) oder dem Großglockner (höchster Pass 2.571 m) die Serpentinen hinauf. 

Sieben Seen, viele Hügel“
Bei der 215 Kilometer langen Etappe von Bad Ischl nach Schärding darf gern auch die Badehose für den einen oder anderen „nassen“ Stopp in den Kofferraum. Von der ehemaligen kaiserlichen Sommerresidenz in Bad Ischl schlängelt sich die Strecke entlang des Traunseeufers – das Seeschloss Orth im Visier – zur halben Umrundung des Attersees, später zum Mondsee und weiter zum Zellersee. Zwischen den Trumer Seen passiert der offene Wagen das Schloss Mattsee, bevor die Route in Schärding endet.

Kurvenreich durch die "steirische Toskana“
Beim Start der Tour in Bad Gleichenberg liegen insgesamt 315 Kilometer vor dem Team im offenen Wagen. Die Route führt zunächst durch malerische Weinlandschaft und dann über den Pass Weinebene (1.668 m) nach Kärnten zur erhabenen Burg Hochosterwitz. Die Pass-Straße über das Klippitztörl (1.642 m) machte sich in früheren Tagen als Bergrennstrecke einen Namen - sie bildet den finalen Höhepunkt vor der Zieleinfahrt in Judenburg. 

Austria Classic Tour
Die Straßen dieser Traumroute vernetzen sämtliche 18 "Kleinen Historischen Städte", darunter z. B. Feldkirch, Kufstein, Zell am See, Gmunden oder Baden. Das Buch zur Tour  „Austria Classic Tour – 3.500 km Traumstraßen durch Österreich“ (Verlag Schubert & Franzke) beinhaltet 12 Streckenkarten im Maßstab 1:500.000, landschaftliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten, Hoteltipps, Höhenprofile, Mautstrecken, Nachtfahrverbote und natürlich jede Menge Tipps und ist beim Urlaubsspezialisten KHS erhältlich. 
www.khs.info