Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Im Mini Cooper Cabrio durchs Hochgebirge

Gäste des "eva,village" Hotels **** in Saalbach können sich das hoteleigene Mini Cooper S Cabrio mieten und sich den Fahrtwind um die Ohren wehen lassen.

Cabrio, Mini, Tour
Mit dem schicken Gefährt kann man sich in der Festspielstadt Salzburg sehen lassen, oder man peilt eine der Rundrouten ins Hochgebirge an. 

Hochgebirgs-Piloten sei die Tour über die Großglockner Hochalpenstraße empfohlen, die wohl berühmteste aller Alpenstrecken. Von Saalbach aus führt die Fahrt im offenen Wagen Richtung Zell am See über Fusch und schließlich zur Mautstelle Ferleiten, wo sich 48 Kilometer Hochalpenstraße mit 36 Kehren erschließen. Vom höchsten Punkt, der Edelweißspitze (2.571 m), über das Fuscher Törl (2.428 m) bis zum Hochtor (2.504 m), der Grenze zwischen dem SalzburgerLand und Kärnten, durchquert die Cabrio-Partie das Großglockner Massiv, geprägt von Almwiesen, Lärchen- und Latschenwäldern sowie mächtigen Felsen. Eindrucksvoll: der Abstecher zur Kaiser Franz Josefs-Höhe mit Blick auf den Pasterzengletscher, begleitet vom Pfeifkonzert der Murmeltiere. Von der Passhöhe schlängelt sich die Straße hinunter nach Heiligenblut und zieht sich über Lienz zurück nach Saalbach.

Für weitere Spritztouren mit dem Mini-Cabrio präsentiert das eva,village Hotel neun weitere Strecken von 145 bis 361 Kilometern Länge wie etwa „Salzburger Seen und Salzkammergut“ u.a. mit Fuschlsee, Wolfgangsee und Bad Ischl. Oder die Route „Zell am See und Stausee Kaprun“, die mit „Streckenposten“ wie Hochkönigs Bergmassiv, Übergossener Alm, Zeller See und den Hochgebirgs-Stauseen von Kaprun glänzt.
www.evahotels.at