Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:
close
Please choose your country:
Or choose your language:

Burg- und Schlossführungen für Kinder

Österreich ist das Land der Burgen und Schlösser – und Urlaub für Kinder kann in Österreich ganz schön spannend sein. Bei den vielfältigen Führungen und Festen taucht man in längst vergangene Zeiten ein und wird selbst zum Ritter oder Burgfräulein.

Ritterspiele © Salzburger Burgen und Schlösser
Tirol:
Bei den Ehrenberger Ritterspielen gibt es  jeden Sommer einen großen Mittelaltermarkt, nachgestellte Ritterturniere, einen Streichelzoo und einen ritterlichen Kinderspielplatz mit dem Drachen Feuermaul. Als besonderer Höhepunkt dürfen die Kinder nach dem Turnier gegen die Ritter kämpfen.
Auf Schatzsuche begeben sich Kinder im  Schloss Landeck. Nachdem verschiedene Aufgaben gelöst wurden, wartet eine Belohnung auf die kleinen Entdecker.

Kärnten:
Die Ritterspiele auf Burg Sommeregg faszinieren Jung & Alt. Cascadeure und Schwertkämpfer aus ganz Europa sorgen für eine unvergessliche Show für die ganze Familie. Selbstverständlich erwartet die Besucher auch ein täglicher Mittelaltermarkt mit Livemusik und internationaler Gauklershow.

In Friesach wird eine mittelalterliche Burg mit damaligen Methoden, ganz ohne moderne Hilfsmittel errichtet. Verwendet werden ausschließlich natürliche Stoffe wie Holz, Stein, Kalk - das Baumaterial wird vor Ort gewonnen. Für Kinder gibt es die Möglichkeit, ihren Geburtstag auf der Burgbaustelle zu feiern: Mittelalterlich gewandet erleben die jungen Gäste als Ritter, Burgfräulein, Schatzsucher oder Burgenforscher die Burgbaustelle und erfahren, wie man im Mittelalter gelebt und gebaut hat.
Erlebnis Burgbau Friesach

SalzburgerLand:
Für alle Kinder, die es das ganze Jahr über mittelalterlich mögen, gibt es das Burgerlebnis Mauterndorf: Verkleidet geht es zu einer spannenden Führung durch den sechststöckigen Wehrturm, danach studieren die Kinder kurze Szenen aus dem Turmalltag ein. Beim anschließenden Mittelalter-Festmahl (mit Keutschachweckerl und Gänsewein) werden diese dann vorgeführt.

Majestätisch ist es in der Residenz Salzburg: Die fürstlichen Prunkräume lassen sich auf vielfältige Art und Weise erkunden - verkleidet als hungrige Mäuse (für die Kleinen) oder bei einer Zeitreise quer durch 400 Jahre (für Jugendliche). Wer Angst hat verloren zu gehen, kann sich dann auch noch einen alten Plan basteln und mit einem echten Siegel verschlossen mit nach Hause nehmen. Auch die Festung Hohensalzburg hat interessante Führungen für Kinder und Jugendliche im Programm.

Burgenland:
Richtig gruselig wird es auf Burg Forchtenstein. Bei der Mondscheinführung geht es durch die nächtliche Burg und bis ins dunkelste Verlies. In schwarze Umhänge gehüllt und mit Knoblauchzehen gegen Graf Dracula bewaffnet, machen sich Kinder ab sechs Jahren auf die Suche nach Fledermäusen und der grausamen Rosalia, die vielleicht noch immer ihr Unwesen treibt.

Niederösterreich:
Bei der Märchenführung auf der Burgruine Aggstein tauchen Kinder in die Welt der Prinzessinnen, Elfen und edlen Ritter ein, wo sie zauberhaften Sagen, interessanten Erzählungen über das Leben auf einer mittelalterlichen Burg und haarsträubenden Gruselgeschichten lauschen.

Aufregende Abenteuer für kleine Ritter und Hofdamen warten auf der Burg Liechtenstein bei Maria Enzersdorf. Erlebnisführungen mit Kostümen und Selber-Ausprobieren finden auch auf der Burgruine Falkenstein im Weinviertel statt.

Steiermark:
Spannende Schlossführungen und Programme für Kinder gibt es im Schloss Herberstein, wo man Ritter Schlotternicht auf eine fantastische Reise durch die alte Ritterzeit begleiten kann.

In der steirischen Burg Oberkapfenberg spazieren Kinder gemeinsam mit einem Burgfräulein durch die Räume und hören Interessantes und Lustiges aus dem Alltag der einstigen Burgbewohner.

Wien:
Das Kindermuseum im Wiener Schloss Schönbrunn informiert in zahlreichen Programmen über das Alltagsleben der Kaiserfamilie. Höhepunkt ist der Quadrillekurs: Verkleidet als Prinz oder Prinzessin (die schönen Kostüme bekommt man vor Ort) wird im ehemaligen Turnsaal von Kaiserin Elisabeth der höfische Gesellschaftstanz erlernt. Kleiner Tipp für Eltern, die da ganz neidisch werden: Sie dürfen auch mitmachen.