Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

OÖ: Reiterdorf Ampflwang

Im größten Reiterdorf Österreichs im oberösterreichischen Ampflwang haben Pferdefreunde die Wahl zwischen 607 Pferden, die sich auf Ausritte in der Natur und auf dem Parcours freuen.

Ausritt mit Islandpferden © TVB Ampflwang
Ampflwang, im oberösterreichischen Hausruckwald gelegen, gilt als das größte Reiterdorf Österreichs. Die Region offeriert ein mit 420 Kilometern weitläufiges Reit- und Freizeitwegenetz für ausgiebige Ausritte. Darüber hinaus steht Pferdefreunden ein zehn Kilometer langer und mit Hindernissen ausgestatteter Reit- und Fahrparcours offen.  

Beim Ponyreiten machen Anfänger vorsichtige Bekanntschaft mit den sanften Tieren, geübtere Reiter versuchen sich im Dressurreiten und Springen. Unter den 607 Pferden findet jeder das passende Temperament: Die gutmütigen Islandpferde im Reitzentrum Hausruckhof etwa haben es besonders Kindern angetan. Das Angebot an Unterkünften in Ampflwang reicht vom „Urlaub am Bauernhof“ bis hin zum Clubhotel.  

Ein breites Freizeitangebot – darunter Nordic Walking, Themenwege, der Hausruckpark mit Bogensportparcours und Paintball oder das Eisenbahn- und Bergbaumuseum Lokpark – sorgt für Abwechslung.

Tourismusverband Ampflwang