Navigation Inhalt Wählen Sie Ihr Thema:

Lebendige Suche nach Versteinertem

Der Randobach in Russbach am Pass Gschütt in der Wanderregion Dachstein West gibt den Weg vor: Eine „Schatzwanderung“ zieht sich entlang des Bächleins zu den Relikten Millionen Jahre alter Erdgeschichte.

Russbach © Salzburgerland Tourismus

Am Dorfplatz trifft sich Groß und Klein, um unter fachkundiger Begleitung dem Randobach zu folgen. Doch zunächst informiert sich die Forschergruppe in der neu inszenierten Fossilienausstellung über die geologische Entwicklung dieser Region. Der Weg des Bachs führt durch ein kühles Waldstück. Glitzernde Tropfen hängen an Gräsern und Alpenblüten. Dünne Rinnsale durchziehen das Moos und springen über Baumwurzeln. Das Wasser legt frei, was von einem eiszeitlichen Meer überblieb: Fossile Schneckenhäuser, Muscheln, Korallen oder Seeigel, durch hohen Druck vor ca. 110 Millionen Jahren versteinert. Die Hosen hochzukrempeln, um im Bachbett zu waten, lohnt sich, denn am Grund schimmern besonders viele Fossilien. 

Die geologische Reise setzt sich in Richtung „Schneckenwand“ fort. An der wichtigen Fundstelle für versteinertes Meeresgetier fordern die Expeditionsteilnehmer ihr Forscherglück heraus: frei und lose liegende Fossilien dürfen nämlich mit nachhause genommen werden. Schürfen und Graben ist allerdings streng verboten. Mit einem echten Schatz im Rucksack geht es wieder retour. 
www.russbach.info